Welches iPhone ist wasserdicht?

Welches iPhone ist wasserdicht? Das ist hier die Frage. Ich habe für Dich hier die IP-Schutzklassen der letzteren iPhones zusammengestellt, so dass Du leicht sehen kannst welches iPhone wasserdicht ist und welches nicht.

Welches iPhone ist wasserdicht?

Spoiler: nur das iPhone XS (Max), welches nach IP68 geschützt ist, ist wirklich wasserdicht.

Liste IP-Schutzklassen aller iPhones

  • iPhone 5S: nein, da keine IP Zertifizierung
  • iPhone 6: nein, da keine IP Zertifizierung
  • iPhone 6S: nein, da keine IP Zertifizierung
  • iPhone SE: nein, da keine IP Zertifizierung
  • iPhone 7: IP67 (jain)
  • iPhone 7 Plus: IP67 (jain)
  • iPhone 8: IP67 (jain)
  • iPhone 8 Plus: IP67 (jain)
  • iPhone X: IP67 (jain)
  • iPhone XR: IP67 (jain)
  • iPhone XS: ja, da IP68
  • iPhone XS Max: ja, da IP68

Apple hat beim iPhone 6s angefangen, es so wasserdicht wie möglich zu machen – ohne darüber groß zu reden. Im Gehäuse des 6s sind erstmals Gummidichtungen verbaut. Apple schützt zudem im Gehäuseinneren die Kabelanschlüsse mit Silikonüberzug gegen Kurzschlüsse durch eingedrungene Flüssigkeit. Dank dieser Maßnahmen überlebt ein iPhone 6s zumindest einen kurzzeitigen unfreiwilligen Absturz in die Badewanne oder ins Klo.

Wirklich wasserdicht (nach DIN EN 60529) ist aber nur das neueste iPhone XS und iPhone XS Max. Diese sind nach IP68 zertifiziert und damit staubdicht. Sie bieten zudem Schutz gegen dauerndes Untertauchen unter Wasser.

IP-Schutzklassen Definition der Zahlen

Was bedeutet das nun? Welches iphone ist wasserdicht?

Erste Zahl:
0 – kein Schutz
1 – Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 50 mm)
2 – Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 12,5 mm)
3 – Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 2,5 mm)
4 – Geschützt gegen feste Fremdkörper (Durchmesser ab 1,0 mm)
5 – Geschützt gegen Staub in schädigender Menge
6 – Staubdicht

Zweite Zahl:
0 – kein Schutz
1 – Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2 – Schutz gegen fallendes Tropfwasser bei Gehäuseneigung von 15°
3 – Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 – Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 – Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 – Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 – Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (30 Minuten bei 1m Tiefe)
8 – Schutz gegen dauerndes Untertauchen (30 Minuten bei 2m Tiefe)

Wirklich wasserdicht (nach DIN EN 60529) ist damit nur das neueste iPhone XS und iPhone XS Max. Diese sind nach IP68 zertifiziert und damit staubdicht. Sie bieten zudem Schutz gegen dauerndes Untertauchen unter Wasser.

ACHTUNG: Die IP-Zertifizierung gilt nur für klares Wasser und definitiv nicht für Salzwasser. Wer also das iPhone mit in Meer mitnehmen will, sollte dann doch lieber zu einem schützenden Wassergehäuse greifen.

Credits: Photo by Carlos Santiago on Unsplash

Autor: Viktor Dite

Veröffentlicht am: 11.01.2019

Letztes Update: 13.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.