Ottocast U2 Air vs. Carlinkit Mini Adapter im Test

In diesem Video möchte ich die beiden drahtlosen Carplay-Adapter „Carlinkit mini“ und „Ottocast U2 Air“ vergleichen, die beide winzig sind und bessere Versionen ihrer größeren, älteren Gegenstücke sein sollen.

Ich habe bereits viel über den Carlinkit Mini als den besten Wireless Carplay Adapter positiv gesprochen, bin aber jetzt vom neuen Ottocast U2 Air mega begeistert. Insbesondere hat es eine für mich wichtige Funktion, die es bei den anderen Adaptern so nicht gibt!

Ottocast U2 Air vs. Carlinkit Mini

ACHTUNG: Aktuell gibt es viele Stimmen, dass der Ottocast U2-Air Adapter nach einer Weile den Ton verzerrt. Bei mir tritt es auch auf, wenn das Auto längere Zeit gestanden hat. Aktuell kann ich ihn wegen diesem Fehler nicht empfehlen.

Deswegen auch weiterhin mein Favorit:

Boot-Geschwindigkeit beim Starten

Schließen wir ihn an und schauen wir, wie lange es dauert, Carplay mit dem Display zu verbinden und vergleichen wir das dann mit dem Carlinkit Mini Adapter.

Wir haben festgestellt, dass der neue Adapter sehr schnell hochfährt – aber um ehrlich zu sein, ist er nur etwa 15-20 Sekunden schneller. Die Zeit ist also nicht wirklich entscheidend.

iPod Kompatibilität & Vorspulen von YouTube Videos möglich

Die beste Funktion, die keiner der anderen zuvor getesteten Adapter hatte, ist nämlich die Möglichkeit, Teile eines Videos vorzuspulen, während ich sie im Auto anhöre und ohne das Display des iPhone zu berühren.

Der Ottocast U2-Air wird von meinem Autoradio nämlich als iPod erkannt, so dass ich alle iPod-Steuerungsmethoden in jedem Player nutzen kann. Für mich das absolute Alleinstellungsmerkmal gegenüber allen anderen Adaptern!

Ich weiß nicht, ob es für dich wichtig ist, dass du beim Anhören eines Videos im Auto vorspulen oder Teile davon überspringen kannst, aber für mich ist es entscheidend. Ich habe lange nach einem drahtlosen Carplay Adapter gesucht, der die gleichen Funktionen bietet wie das kabelgebundene Carplay. Ich habe mehrere andere Adapter ausprobiert, aber sie konnten mir das nicht bieten.

Ich bin ein großer Fan von Podcasts und Youtube-Videos während der Fahrt. Manchmal neigen die Leute dazu, immer weiter über ein Thema zu reden, das mich nicht interessiert. Dann übersprang ich das ganze Video normalerweise. Nur einen Teil zu überspringen zu können, ist fantastisch – absolut zufriedenstellend!

Klang

Die beiden sind von der Klangqualität vergleichbar, wenn auch etwas unterschiedlich: Der Ottocast U2-Air Adapter klingt tiefer und dunkler, mit weniger Mitten und Höhen – wenn du einen Equalizer in deiner Autoanlage hast, musst du die Mitten und Höhen definitiv etwas anheben.

Der Carlinkit Mini Adapter agiert gegenteilig: zu viele Höhen und Mitten; wenn dein Autoradio einen Equalizer hat, musst du die Mitten deutlich absenken und die Höhen leicht absenken.

Mir gefällt der Frequenzgang des Ottocast besser, denn der passt besser zu meinem Opel Astra K.

Carplay Funktionen

Carplay funktioniert genauso wie bei allen Adaptern, die ich bisher ausprobiert habe – es ruckelt ein bisschen, aber Carplay ist generell nicht gerade reaktionsschnell, um ehrlich zu sein.

Die Eingaben auf den Tasten des Autos haben eine Verzögerung von zwei Sekunden, aber das ist ein Problem bei allen drahtlosen Carplay-Adaptern. Natürlich funktioniert Carplay mit dem Lenkrad und den Tasten im Auto genauso gut wie mit dem Touchscreen.

Design – wichtig um Diebstahl vorzubeugen

Das kleine Carlinkit wird manchmal verspottet, weil es weiß ist und die meisten Armaturenbretter dunkel sind. Wenn du irgendwo etwas Weißes hast, zieht es schnell die Aufmerksamkeit auf sich.

Da das Gehäuse dem der AirPods nachempfunden ist, ist es besonders wichtig, wenn du in einer Großstadt lebst, wo die Leute wegen der weißen und glänzenden Airpods in Autos einbrechen.

Der Ottocast U2 Air sieht anders aus – er ist dunkel und verschwindet einfach im Design des Autos.

Einstellmöglichkeiten & Kompatibilität

Mit dem Carlinkit Mini 3.0 kannst du eine Liste der verknüpften Geräte sehen, was bedeutet, dass du mehrere iPhones damit koppeln und auswählen kannst, welches genutzt werden soll, wenn sich beide gleichzeitig in deinem Auto befinden. Du kannst nicht mehrere iPhones gleichzeitig mit dem Ottocast U2 Air koppeln; er kann immer nur ein iPhone auf einmal koppeln.

Mit dem Carlinkit Mini-Adapter kannst du zudem verschiedene Einstellungen im Menü ändern. Die wichtigsten davon sind die Tonqualität und die Bildwiederholrate der Anzeige – ich habe die Bildwiederholrate allerdings in meinem Auto ausprobiert und es ist nichts passiert – sei dir nur bewusst, dass du dies mit dem Carlinkit tun kannst, um die Kompatibilität mit einigen Autoradios zu verbessern, wenn es nicht richtig funktioniert.

Wenn dein Autoradio langsam ist, kannst Du auch eine Startverzögerung festlegen, so dass das Carlinkit wartet, bis dein Radio bereit ist für das Pairing Signal „Hey, hier ist ein Carplay-Gerät“, bevor es sich einschaltet.

Im Menü des Ottocast kannst Du derzeit nichts einstellen – du kannst keinen Modus einstellen, der besser für dein Auto geeignet ist – du kannst die Audioqualität nicht ändern – du kannst keine Verzögerungen einstellen – du kannst nichts für die Kompatibilität einstellen – es gibt einfach nichts.

Fazit zum Ottocast U2-Air Adapter

Allein die Funktion, dass du beim Anhören eines Videos im Auto vorspulen oder Teile davon überspringen kannst, verleiht dem Ottocast Adapter meiner Meinung nach die totale Dominanz über alle anderen Geräte. Damit bietet es als erstes getestetes Gerät die gleichen Funktionen wie das kabelgebundene Carplay. Aus diesem Grund werde ich mich definitiv für den Ottocast U2 Air entscheiden.


Auch vielleicht interessant für Dich:


Letzte Änderung:

Viktor Dite aka Technickr

Wer bin ich und was mache ich? Dipl. Informatiker seit 2010 | Digital Native seit 1995 | Content Creator | Affiliate | SEO | Social Media Management & Advertising | Media & Design Coordination | HighTicket eCommerce Shop Betreiber für Schlafoptimierung | Biohacker