Ist ein aktuelles iPhone wasserdicht oder nicht?

In meinen alten Videos und Beiträgen zur Wasserdichtigkeit der iPhone Modelle wurde ich immer wieder gefragt warum ich behaupte, dass die iPhones nicht wirklich wasserdicht sind und Du damit nicht schwimmen gehen solltest oder es nicht mit in die Dusche nehmen solltest obwohl die Werbung etwas anderes zeigt.

Was ist mit den vielen Tests auf YouTube?

Es gäbe doch auch so viele Tests auf YouTube, die beweisen, dass die iPhones wasserdicht sind wenn man sie ins Wasser hält und unter Wasser bspw. filmt.

Du weißt nie wie sich das iPhone nach so einem Test verhält

Der erste Punkt ist, Du weißt nie wie sich das iPhone nach so einem Test verhält. Die Tests zeigen immer nur die Funktion des Displays unmittelbar nach dem Wasserkontakt. Ein echter Wasserschaden kann aber schleichend sein und sich wesentlich später äußern.

Gar nicht meine Behauptung ist, sondern eine Aussage von Apple

Der zweite Punkt ist, dass es gar nicht meine Behauptung ist, sondern eine Aussage von Apple ist.

Es gibt nämlich eine spezielle Info-Seite von Apple, die sich mit der Wasserdichtigkeit der iPhones beschäftigt.

Dort steht unter Anderem, dass die neueren iPhones zwar wasserdicht sind, wenn sie das Werk verlassen aber nach Gebrauch und je nach Belastung der iPhones die Wasserdichtigkeit jedoch nicht mehr gewährleistet ist und Apple sich weiterhin der Gewährleistung durch Wasserschäden entzieht.

Jede der Dichtungen kann je nach Verwendung undicht werden und stellt ein hohes Risiko für Wasserschäden dar.

Hier mal ein paar Zitate von der Apple Webseite zum Thema Wasserdichtigkeit:

„Der Schutz vor Spritzern, Wasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat normaler Abnutzung geringer werden. Die Garantie deckt keinen Flüssigkeitsschaden ab.“

Beachte Folgendes, um einen iPhone Flüssigkeitsschaden zu verhindern:

  • Du sollst das iPhone nicht absichtlich in Wasser eintauchen
  • Du sollst mit dem iPhone nicht schwimmen oder baden gehen.
  • Das iPhone nicht hohem Wasserdruck oder sich schnell bewegendem Wasser aussetzen, wie z. B. beim Duschen, Wasserskifahren, Wakeboarding, Surfen oder Jet-Ski-Fahren.
  • Das iPhone nicht in extrem feuchten Umgebungen betreiben (Sauna, heißes Bad, etc.)
    -Das iPhone keinen Stößen, z. B. durch Fallenlassen, aussetzen

Spätestens nach Fallenlassen des iPhone ist die Wasserdichtigkeit nicht mehr gewährleistet und das iPhone einem sehr hohem Risiko ausgesetzt.

Dein iPhone ist eine Menge Geld wert. Riskiere keinen teuren Wasserschaden nur weil Du Dir für ein wasserdichtes Gehäuse ein paar Euros sparen willst.

Selbst die einfachsten und günstigsten wasserdichten Hüllen, die aussehen wie Tüten, helfen Dir dabei Dein teures iPhone vor einem Wasserschaden zu schützen.

Autor: Viktor Dite

Veröffentlicht am: 26.07.2020

Letztes Update: 26.07.2020

Kommentare sind geschlossen.