Apache2 auf einem Hetzner root Server mit debian 64bit installieren und einrichten

Dieser Beitrag ist von 2010 und wird veraltet sein…

Installing Apache

#apt-get install apache2 

This will install the complete apache2 web server.

Configure Apache

All books about apache2 i have red are still talking about /etc/apache2/httpd.conf for configure apache2. But here httpd.conf is empty and all configs you have to do are nested in /etc/apache2/apache2.conf for global and /etc/apache2/sites-availiable/siteX for virtual hosts configuration. Your Apache Server you get, is a virtual one inside your main IP, so it is also listed as vhost in /etc/apache2/sites-availiable/default. All changes you have to do there!

<Directory>
  Options FollowSymLinks
  AllowOverride FileInfo
</Directory>
<Directory /var/www/>
  Options FollowSymLinks
  AllowOverride FileInfo   
  Order allow,deny
  allow from all
</Directory>   

Dazu sollte gesagt werden, dass AllowOverride None die Verwendung einer .htaccess Datei ausschließt. Diese Option sollte man nach seinen Bedürfnissen selbst einstellen, jedoch ein AllowOverride All nach Möglichkeit vermeiden, da es ein Sicherheitsrisiko darstellt! FileInfo reicht z.B. aus um u.A. rewrites und redirects durchzuführen. Für rewrites muss zudem Options FollowSymLinks aktiviert sein. Fürs rewrites muss noch zusätzlich das Modul rewrite aktiviert werden:

#ln-s /etc/apache2/mods-available/rewrite.load /etc/apache2/mods-enabled/

Einrichten von VHosts

Hat man bei Hetzner weitere IPs (Subnetze) bestellt (DS Server), so müssen diese zum Einen dem Server und zum Anderen Apache mitgeteilt werden.

Anmeldung neuer Sub-IPs am Server

Es existiert von Hetzner hierzu eine Anleitung im Wiki. Zusammengefasst lässt sich das folgend beschreiben: Folgendes ausführen um ein neues Skript namens addresses zu installieren:

# wget -P/etc/apt/sources.list.d/ http://wertarbyte.de/apt/wertarbyte-apt.list
# wget -O - http://wertarbyte.de/apt/software-key.gpg  | apt-key add -
# apt-get update
# apt-get install ifupdown-scripts-wa   

In der Datei /etc/network/interfaces nun die zusätzlichen IPs wie folgt eintragen:

addresses IP-1/32 IP-2/32 IP-3/32 ...

und mit /etc/init.d/networking restart das Netzwerkmodul neustarten. Damit weiß der Server nun, dass er auf die neuen IPs auch hören soll. Jetzt müssen die IPs nur noch auf ein zugehöriges www Verzeichnis geroutet werden. Dies geschiet mit virtuellen Hosts.

virtuelle Hosts zu Apache hinzufügen

Ich hatte bereits geschrieben, dass sich die virtuellen Hosts unter /etc/apache2/sites-availiable/ befinden — so auch der mainhost default, der auf /var/www/ geroutet wird. Der Einfachheit halber lässt sich nun hier jeder neue Vserver zusäzlich eintragen, so müssen nämlich nur noch ein paar wenige Zeilen ergänzt werden. Jeder neue VHost wird dann nur noch als

<virtualhost xxx.xxx.xxx.xxx:80>
  DocumentRoot /var/www/meinserver.com/htdocs/>
  <directory>
    Options FollowSymLinks
    AllowOverride FileInfo
  </directory>
  <Directory /var/www/>
    Options FollowSymLinks
    AllowOverride FileInfo   
    Order allow,deny
    allow from all 
</virtualhost>

nachgetragen, wobei xxx.xxx.xxx.xxx natürlich für die neue IP steht.

Installing PHP5

#apt-get install php5 libapache2-mod-php5 php5-cli php5-common php5-cgi

This will complete the installation of php5 support for apache2

disable phpinfo()

edit your /etc/php5/apache2/php.ini and add:

disable_function= phpinfo

Start, stop and restart your apache server

#/etc/init.d/apache2 start
#/etc/init.d/apache2 restart
#/etc/init.d/apache2 stop

Installing MySQL

# apt-get install mysql-server
# apt-get install mysql-client
# apt-get install php5-mysql

Installing phpmyadmin

#apt-get install phpmyadmin

Nun nur noch Apache mit /etc/init.d/apache2 restart neustarten, fertig.


Letzte Änderung:

Viktor Dite aka Technickr

Wer bin ich und was mache ich? Dipl. Informatiker seit 2010 | Digital Native seit 1995 | Content Creator | Affiliate | SEO | Social Media Management & Advertising | Media & Design Coordination | HighTicket eCommerce Shop Betreiber für Schlafoptimierung | Biohacker