DJI Osmo Action wird zu heiß? Problem gelöst!

Deine DJI Osmo Action wird zu heiß? Ich habe die perfekte, sehr einfache Lösung gefunden, die das Problem behebt!

Deine DJI Osmo Action wird zu heiß? Einfache Lösung!

Die DJI Osmo Action Kamera ist eine, sehr gute und günstige Action Kamera mit wirklich sehr guter Bildqualität. Allerdings hat sie ein ganz großes Überhitzungs-Problem.

Meine DJI Osmo Action hat sich häufiger Mal nach bereits 30 Minuten Filmen abgeschaltet. Die Temperatur sei zu hoch und dann schaltet sie sich ab.

DJI Osmo Action Überhitzung Problem

Als ich die Kamera gekauft habe und das erste Mal dieses Überhitzungs-Problem bemerkt habe, dachte ich schon „Oh nein, geile Kamera aber großes Problem“!

Ich habe dann lange nach einer Lösung dafür gesucht und interessanterweise habe ich erst gar keine Lösung dafür finden können. Was also tun? Ich habe es nicht aufgegeben. Ich habe mir dann ein Alucase dafür gekauft von SmallRig. Und in der Tat schafft dieses Case durch die dicken Alu-Ränder, dass die Kamera so gut von der Umluft gekühlt wird, dass sie nicht mehr überhitzt.

SMALLRIG Cage für DJI Osmo Action

DJI Osmo Action Smallrig Case

Da, wo die meiste Hitze entsteht, also um das Objektiv herum (wahrscheinlich weil der Sensor sehr heiß wird), da hat dieser SmallRig einen ziemlich dicken Alurand, so dass diese ganze Hitze, die da drum rum entsteht, an das Alu abgegeben wird und das Alu, das gibt diese Hitze an die Umgebungsluft weiter.

Das Ergebnis dieser ganzen Geschichte ist, dass in diesem SmallRig Cage mir meine DJI Osmo Action noch nie wieder zu heiß geworden ist. Sie wird noch handwarm, aber eben nicht zu heiß.

Ich kann dieses Case jedem empfehlen, der die Kamera benutzen möchte an einem Ort, an dem nicht so viel Luftfluss da ist.

Zusätzlich ist es natürlich sehr stabil. Du könntest die Kamera fallen lassen. Ihr würde absolut gar nichts passieren. Du kannst das auch wunderbar an einem Stativ befestigen. An ein normales Stativ wohlgemerkt, denn sie hat überall am Case Schaubgewinde für Stativaufnahmen.

Weiter hat es zwei Hotshoe-Adapter an jeder Seite, so dass du dann auch sehr gut dein Mikrofon daran befestigen kannst.

Was noch besonders an diesem Case ist, dass alle Anschlüsse und Tasten funktional bleiben und nicht verdeckt werden. Alle Tasten sind zugänglich und leicht erreichbar. Du kannst auch weiterhin den Audio Adapter nutzen für ein externes Mikrofon. Du kannst den Akku auch rausnehmen, während das Case dran ist. Es stört also absolut gar nichts in der Bedienung und Handhabung der Kamera.

Dafür gibt es dann noch ein Objektiv Adapter, der zusätzlich das Objektiv beim Fall schützen würde und du dort dann noch andere Filter aufschrauben kannst. Das Ganze erhöht dann noch mal den Alu-Anteil im Rahmen, der um das Objektiv setzt. So hättest du noch mal viel Aluminium um die Hitze von der Kamera fernzuhalten.

Ich bin tatsächlich sehr begeistert von diesem Case und es ist das einzige was, was dafür gesorgt hat, dass ich diese Kamera doch noch behalten habe. Das ist eine richtig tolle Kamera, aber mit dem Überhitzung-Problem hätte ich sie nicht behalten. Dank dem Case habe ich jetzt eine super günstige, super geniale 4K Kamera ohne Überhitzungsproblem.

Wenn du mir nicht glaubst, teste sie selbst! Bei Amazon hast du ja mindestens 30 Tage Rückgaberecht, da kannst du das selbst testen. Das SmallRig gibt es in einem deutschen Store, sodass du hier auch alle Möglichkeiten hast, es wieder zurückzugeben.


Letzte Änderung:

Viktor Dite aka Technickr

Wer bin ich und was mache ich? Dipl. Informatiker seit 2010 | Digital Native seit 1995 | Content Creator | Affiliate | SEO | Social Media Management & Advertising | Media & Design Coordination | HighTicket eCommerce Shop Betreiber für Schlafoptimierung | Biohacker