Mirfak WE 10 Pro – günstiges, kabelloses Mikrofon als RODE Wireless Go II Killer?

Wenn Du auf der Suche nach einem drahtlosen Mikrofon mit zwei Sendern und einer sehr guter Audioqualität und einem bestmöglichem Preisleistungsverhältnis bist, dann ist das folgende Video definitiv was für Dich? Ich habe lange nach dem passenden drahtlosen Mikrofon für mich gesucht und mit diesem Mikrofon hier endlich einen wohl sehr guten Anwärter gefunden. In diesem Video zeige ich Dir die 3 größten Vorteile des brandneuen Mirfak WE10 Pro gegenüber anderen RODE Wireless Go Alternativen.

Ich werde mich in diesem Video wirklich nur mit den Besonderheiten des neuen drahtlosen Mikros beschäftigen und erspare Dir somit Wiederholungen zur Werbung und anderen YouTube Reviews mit Funktionen, wie Lautstärkeanpassung, Lowpass Filter und Optik. Das Mirfak WE 10 Pro bietet 2 wirklich interessante Features, die besonders herausstechen und darum wird es hier im Video hauptsächlich gehen. Du findest in der Video-Beschreibung Zeitsprungmarken, sodass Du jederzeit zu der für Dich interessanten Stelle springen kannst.

Mirfak WE 10 Pro - günstiges, kabelloses Mikrofon als RODE Wireless Go II Killer?

Mirfak WE10 Pro: https://geni.us/mirfak-we10-pro
Sony Lavaliermikrofon: https://geni.us/sony-lavalier

Mirfak WE10 Pro als RODE Wireless Go II Killer

Das RODE Wireless Go und das RODE Wireless GO II sind derzeit definitiv die beliebtesten drahtlosen Mikrofone auf dem Markt. Beliebte Marken sind zwar gut – sonst wären sie nicht beliebt – sind aber auch meistens teuer. Zumindest kosten sie mehr, als Nachahmer im Markt. Viele Nachahmer sind aber qualitativ nicht ganz so gut. Wie bspw. das günstigere Saramonic Blink 500, welches in meinen Tests ein stärkeres Rauschen und ein im Kopfhörer wahrnehmbares Summen in die Audiospur bringt.

Das Mirfak WE10 Pro ist günstiger bei sehr guter Audioqualität

Der erste große Vorteil der Mirfak WE 10 Pro ist also die Audioqualität für den günstigen Preis von aktuell $250 – das sind derzeit nur 205 EUR! Für den Preis bekommst Du einen Empfänger, zwei Sender, zwei Lavalier-Mikrofone, zwei Windpuschel und alle Kabel, die Du zum Betrieb am Smartphone oder Kamera benötigst. Ein vergleichbares Set von RODE kostet um die 439 EUR. Selbst das Comica BoomX D kostet in dem Lieferumfang mehr und bietet nicht die jetzt noch kommenden, weiteren Vorteile.

Die Audioqualität ist wirklich erstaunlich gut für den doch vergleichbar günstigen Preis des Mirfak WE 10 Pro. Bereits mit dem eingebauten Mikrofon hört sich meine Stimme voller und tiefer an als bei den beiden anderen Mikrofonen im Audiovergleich später. Ich habe bereits einige drahtlose Mikrofone getestet. Die Audioqualität der Mirfak WE 10 Pro gefällt mir von allen am besten.

Backup-Audio Aufnahme auf SD-Karte

Das beste daran ist, dass jeder der beiden Sender einen SD-Karten Slot hat. Die SD-Karte dient dazu auf dem Gerät selbst ein qualitativ hochwertiges Audio-Backup zu speichern, welches nicht von der drahtlosen Übertragung abhängig ist. Wie oft ist es mir mit anderen Mikrofonen schon passiert, dass es durch die drahtlose Übertragung zu Aussetzern oder anderen Störungen gekommen ist. Da an den anderen Mikros auch keinen Audio Monitor Ausgang habe, konnte ich das bisher auch während der Aufnahme nicht mal wahrnehmen.

Audio-Monitor Kopfhörer Ausgang

Das Mirfak WE 10 Pro bietet mir in beiden Fällen eine Sicherheit, das Audio möglichst sauber in das Video zu bekommen. Während der Aufnahme kann ich dank dem Kopfhörerausgang den Sound kontrollieren und höre viele mögliche Störfaktoren live heraus, sodass ich bereits während der Aufzeichnung die Aufnahme stoppen kann um die Störquellen zu eliminieren und nicht erst nach der Aufnahme am PC feststellen muss, dass in der Aufnahme Störgeräusche zu hören sind.

Gerade bei Störgeräuschen, die nicht durch Fehler in der drahtlosen Übertragung entstanden sind – wie Wind, Klima-Anlagen Brummen oder allgemein zu lauter Hintergrund – eine sehr praktische und nützliche Funktion – denn diese Störgeräusche würden sonst ja auch auf der lokale Aufnahme auf der SD-Karte landen.

Das Audio auf der SD Karte wird beim WE 10 Pro in kristallklarer PCM WAV Qualität mit 44kHz gespeichert. Beim kleineren WE 10 wird das Audio in MP3 mit starker Kompression gespeichert. Sollte Dich diese Funktion interessieren, dann solltest Du definitiv zum Pro greifen, denn die mp3 Aufnahme hört sich echt nicht gut an!

SD-Karte vs. fest verbauter Speicher

Der große Vorteil der SD-Karte ist, dass ich die auch mal schnell wechseln kann. Die RODE Wireless Go II bieten auch diese Funktion an, allerdings nur mit einem fest verbauten Speicher. Du kannst also bei längeren Aufnahmen die Takes und Szenen nicht physisch zur besseren Ordnung trennen. Beim Mirfak WE 10 Pro steckst Du einfach pro Take eine andere SD Karte ein und kannst so je Take die SD-Karte aus der Kamera und aus dem Mikro geordnet zum Cut geben. Das ist eine enorme Erleichterung in der Post-Production – um da keinesfalls durcheinander zu kommen oder beim externen Schnitt weniger Energie ins Briefing stecken zu müssen.

Audiovergleich Mirfak WE10 Pro zum RODE Wireless Go und Saramonic Blink 500

Einen Audiovergleich findest Du im Video

Reichweite des Mirfak WE10 Pro

Einen Test findest Du im Video

The One More Thing

Kleinigkeit aber sehr nützlich: Das dreigeteilte Ladekabel. Hier hat definitiv einer mitgedacht um den wirren Kabelsalat zu entwirren und die Kabel immer zusammen zu lassen. Mit dem Kabel kannst Du gleichzeitig alle drei Geräte laden und es immer platzsparend dabei haben! Wenn Du einmal sowas gesehen hast, fragst Dich dann wirklich warum nicht jeder Hersteller sowas anbietet.

Nachteile

Bei all den Vorteilen hat es aber auch ein paar Nachteile. Man kann den Akkustand der Sender leider nicht einsehen. Du weißt also nie, wie viel Akku Du noch für die Aufnahme hast. Deswegen gilt auch hier, wie bei den meisten drahtlosen Mikrofonen: immer schön nach Gebrauch laden, damit bei der nächsten Aufnahme sicher genug Akkukapazität vorhanden ist.

Der zweite und wesentlich größere Nachteil ist, dass es an meinem Mac und zwei anderen Windows 10 Computern nicht als Mikrofon erkannt wurde. Du kannst es also sehr gut mit einer Kamera oder Smartphone nutzen, aber nicht am PC verwenden. Wirklich schade. Aber das ist beim Saramonic Blink 500 und beim Sennheiser XSW-D auch so.

Fazit zum Mirfak WE10 Pro

Das Mirfak WE10 Pro hat für den Preis eine erstaunlich gute Audioqualität, sodass ich jetzt mein Shure MV55 wohl wieder verkaufen werde und nur noch mit dem Mirfak WE10 Pro Funkmikrofon aufnehmen werde. ES hat zudem eine ordentliche Reichweite, di in den meisten Fällen ausreichen sollte. Die Idee mit dem Audio-Backup auf der SD-Karte statt einem fest verbautem Speicher ist auch Klasse!

Aus diesem Grund kann ich es Dir nur empfehlen! Insbesondere mit dem Sony Lavalier-Mikrofon.

Mirfak WE10 Pro: https://geni.us/mirfak-we10-pro
Sony Lavaliermikrofon: https://geni.us/sony-lavalier

Veröffentlicht am: 01.06.2021

Letztes Update: 02.06.2021