Ist mein Mac mit dem Flashback Trojaner infiziert?

Ist mein Mac mit dem Flashback Trojaner infiziert?

Der Flashback Trojaner ist derzeit in allen Medien. Panikmache hoch 10. 660.000 Macs sollen schon infiziert sein.

Wenn man jedoch bedenkt, dass Apple 2010 allein im dritten Quartal bereits 3,5 Millionen Macs verkauft hatte [gigaom] weiß man recht schnell, wie wenig Macs tatsächlich nur betroffen sind!

Nichtsdestotrotz, einmal nachsehen, ob Dein Mac mit dem Flashback Trojaner infiziert ist schadet ja nicht!
So kannst Du nachsehen, ob Dein Mac mit dem Flashback Trojaner infiziert ist »

  • Veröffentlicht in: Mac

Mobiler Ladekoffer

Mobiler Ladekoffer

Geschäftsleute, die viel unterwegs sind wissen, dass gerade in den unpassendsten Momenten keine Steckdose in der Nähe ist um das mobile Gerät – Laptop, Tablett oder Smartphone – wieder aufzuladen.

Younicos hat ein cooles mobiles Ladegerät entworfen, dass aussieht, wie ein Koffer zum hinterherziehen. Tatsächlich wird aber aus der gewonnenen Drehkraft Energie erzeugt, um einen internen Akku aufzuladen. Was man besser machen könnte

Mac hosts Datei editieren

Mac hosts Datei editieren

Die Hosts-Datei (bei unixähnlichen Betriebssystemen „hosts“ geschrieben; englisch für „Wirte“ oder „Gastgeber“) ist eine lokale Textdatei, die heute in der Regel für die feste Zuordnung von Hostnamen zu IP-Adressen in lokalen Rechnernetzen (LAN) verwendet wird. Die System-Datei wurde ursprünglich an Stelle des Domain Name System verwendet.“ [hosts]

Mit der Hosts-Datei kannst Du also auch auf dem Mac den DNS Server umgehen und einer bestimmten Domain eine bestimmte IP-Adresse manuell zuweisen.

Das ist vor allem praktisch, wenn Du ein Testsystem (Webseite) live unter der echten Domain Umgebung testen möchtest, für andere der Test aber nicht sichtbar sein soll. Oder wenn Du den Zugriff auf Kindergefährdende Seiten von Deinem Mac aus unterbinden möchtest (manuelle Kindersicherung).
Mac Hosts-Datei im terminal bearbeiten, so gehts »

  • Veröffentlicht in: Mac

Cialdini: Prinzip der sozialen Bewährtheit

Gastbeitrag:

Erfolgreich überzeugen – Cialdini’s Prinzip der sozialen Bewährtheit

„Andere Überzeugen“ – kaum ein Thema erscheint so spannend wie dieses. Insbesondere im Marketingbereich ist es der Schlüssel zum Erfolg. Ein Hauptbestandteil dieses Schlüssels stellt laut dem renommierten Psychologen Cialdini die „soziale Bewährtheit“ dar. Sie beschreibt die grundlegende Eigenschaft von Menschen, sich stets an dem Verhalten anderer Menschen bzw. einer Gruppe zu orientieren.

Verhalten. Überzeugen. Nachahmen. – soziale Bewährtheit als Erfolgskonzept

Der Amerikaner Cavett Robert, einer der populärsten Verkaufstrainer weltweit, bezeichnete in seinen Erkenntnissen zur Verkaufspsychologie 95 Prozent aller Menschen als Nachahmer, die sich sehr leicht durch das Verhalten anderer Menschen überzeugen lassen und dieses dann ebenfalls zeigen. Dieses Prinzip der sozialen Bewährtheit wird in vielen wirtschaftlichen Bereichen mithilfe einfacher Mittel genutzt , um Produkte und Dienstleistungen erfolgreicher zu verkaufen. So werden Werbespots oftmals mit Menschen gedreht, die den netten Eindruck von nebenan und somit Ähnlichkeit zur eigenen Person vermitteln. Comedy-Serien animieren die Zuschauer durch zusätzlich eingespieltes Gelächter zum Lachen. Künstlich erzeugte lange Schlangen vor Nachtclubs und Diskotheken ziehen auch an besuchsärmeren Tagen potentielle Gäste von der Straße an.
Weiterlesen: Tupper als Paradebeispiel für Cialdini’s soziale Bewährtheit »

WordPress Teaser für Unterseiten einer Seite

Es gibt Aufgaben, für die ist die Artikel / Blog Ausgabe von WordPress ggü. den WordPress CMS Seiten zu sehr unterlegen. Dazu gehört bspw. eine tiefere hierarchische Verschachtelung von Inhalten. Mit der Kategorisierung der Artikel lässt sich nur eine flache Hierarchie der Tiefe 2 realisieren. Mit WordPress CMS Seiten hingegen theoretisch unendlich tief.

Die WordPress CMS Seiten haben jedoch normalerweise den dummen Nachteil, dass jegliche Unterseiten nicht automatisch als Teaser in der jeweiligen Ebene angezeigt werden – wie das in den normalen Kategorien der Fall ist. Das lässt sich allerdings relativ einfach mit Hilfe von wpSEO ändern! Code ansehen: WordPress Unterseiten wie Artikel mit Teasern anzeigen lassen »

WordPress Breadcrumb Navigation ohne Plugins

WordPress Breadcrumb Navigation ohne Plugins

Breadcrumbs helfen dem User dabei sich schneller auf der Webseite zurechtzufinden in dem sie Ihm genau aufzeigen in welcher Hierarchie auf der Webseite er sich gerade befindet. Der Vorteil der mit Rich Snippets angereicherten Breadcrumb liegt auf Googles Seite (der Seite der Suchmaschinen). Google kann den Content dank der Rich Snippets besser in die Seite einordnen, also die Taxonomie der Seite einfacher bestimmen.

Da ich mittlerweile mehr WordPress Plugins installiert habe als für das Blog gut ist und ich die volle Kontrolle über meine Breadcrumbs in WordPress haben möchte, war ich auf der Suche nach einer geeigneten Möglichkeit die Breadcrumb Navigation ohne ein Plugin in WordPress einzubauen.
Weiterlesen: So baust Du eine WordPress Breadcrumb einfach selbst

Flickr Bilder auf Pinterest pinnen

Flickr Bilder auf Pinterest pinnen

Flickr hat auf Wunsch seiner User das „No Pin“ Metatag eingebaut, dass verhindern soll, dass man Flickr Bilder auf Pinterest pinnen kann.

Schön für Flickr, dass seine User jetzt dumm darstehen! Denn es lassen sich jetzt ALLE Copyright geschützen Bilder nicht mehr auf Pinterest pinnen – oder doch?

»Pinterest Opt-Out: bad ideapeople will just pin screen shots (no trackback) or not share your stuff at all« @natalievenuto

Ergo dieses Metatag ist nutzlos! Genauso wie auch bei Facebook, lässt sich dieses Metatag ganz einfach umgehen und die Bilder von Flickr weiterhin bei Pinterest pinnen!
Weiterlesen: So kannst Du die Bilder von Flickr auf Pinterest pinnen »

ErrorDocument 404 in der .htaccess korrekt umsetzen

ErrorDocument 404 in der .htaccess korrekt umsetzen

Gestern habe ich in der Siteclinic mit Jens Fauldrath, Hanns Kronenberg, Johannes Beus und Markus Walter nicht schlecht gestaunt, dass meine richtig geglaubte ErrorDocument 404 Anweisung in der .htaccess einen 302 Redirect (temporäre Umleitung) auf eine Seite mit einem 200 Header (Seite gefunden) ausspuckt!

Kann Fatal werden, da zum Einen alle falsch gesetzten Links von Google nicht erkannt werden und zum Zweiten so seher viele Duplicate Content Seiten entstehen (können).

Bist Du auch betroffen?

Das lässt sich ziemlich einfach herausfinden. Hanns hat mir einen tollen Tipp gegeben, wie man mit Google selbst so ein Problem findet. Wird der 404 nämlich nicht korrekt umgesetzt, landet die 404 Fehlerseite im Index von Google und das kann man dann mit allinurl:404 site:deinedomain.de und diversen Abwandlungen (intitle, inurl, incontent und mit ‚Fehler‘, ’nicht gefunden‘, usw.) im Google Suchschlitz testen.

Bekommst Du bei der Abfrage ein oder gar mehrere Ergebnisse, dann stimmt etwas mit der 404 Fehlerseite nicht! Bei korrekter Umsetzung darf nämlich so eine 404 Fehlerseite nicht im Index von Google sein!

Alternativer Test

Wenn Du eine Konsole zur Hand hast, kannst Du das auch schnell mit einer cURL Abfrage testen:

cURL -I -L http://deinedomain.de/nicht-vorhandene-seite

Die Optionen -I und -L liefern dann nur den Header der Webseite zurück.
Zur Lösung des des korrekten 404 Redirect hier entlang

Sind versteckte Elemente eines Mega Flyout Menü schädlich fürs Ranking?

Sind versteckte Elemente eines Mega Flyout Menü schädlich fürs Ranking?

Ich habe mich schon seit längerer Zeit gefragt, ob ein Mega Flyout Menü für eine Webseite schädlich sein kann oder nicht. Bisher hatte ich noch keine eindeutigen Antworten bekommen können.

Eine wichtige Frage bzgl. der Mega Flyout Menüs hat mir jetzt John Mueller, Webmaster Trends Analyst bei Google Switzerland in einem coolen Google+ Hangout beantworten können. Und darum ging es:

Sind CSS hides in einem Mega Flyout Menü gegen die Richtlinien?

Google mag keine versteckten Texte, das ist Fakt. Google mag sie auch nicht, wenn sie per display:none ausgezeichnet werden. Aber! Der Google Bot ist intelligent genug um herauszufinden welchem Zweck der versteckte Text dienen soll! Wenn es zu Gunsten des Users auf der Webseite ist, dann hat so ein Verstecken keinen negativen Einfluss auf die Webseite!
Sind CSS hides in einem Mega Flyout Menü ok? finde es hier heraus!

  • Veröffentlicht in: SEO

Wofür interessieren sich Deine Seitenbesucher? So findest Du es heraus!

Wofür interessieren sich Deine Seitenbesucher? So findest Du es heraus!

Es gibt ja neuerdings das tolle Bestreben nach der User-Centered Conversion Optimierung. Potenzielle Kunden sollen genau das bekommen, was sie bei Google gesucht haben.

Doch was ist mit den Leuten, die durch die genannte Technik nicht erfasst werden können? Wie erfahre ich, wofür sie sich interessieren und auf welchen Webseiten sie sich so rumtummeln?
»Finde hier heraus, was sich Deine Besucher sonst noch so ansehen!

  • Veröffentlicht in: SEO

Mutiert die CeBIT zum ITK Dinosaurier?

Mutiert die CeBIT zum ITK Dinosaurier?

Die t3n schreibt gerade über die CeBIT Highlights 2012 u.A. folgendes: „… Auf dem „CeBIT eCommerce Forum“ werden wieder aktuelle und zukünftige Entwicklungen aus dem gesamten E-Commerce-Spektrum behandelt und diskutiert. Die Schwerpunkte sollen 2012 auf Themen wie Facebook Commerce, Tablet Commerce und auf Mobile & Local Shopping gelegt werden. Aber auch klassische Themen wie Online-Marketing, Conversion Optimierung und ePayment werden nicht zu kurz kommen …

Das hört sich zunächst sehr spannend und interessant an, doch wenn ich mir das Programm des eCommerce Forum 2012 so ansehe, kann ich nichts entdecken, dass nur annähernd innovativ klingt.

Man könnte wirklich meinen, Programmpunkte wie „Internet goes Social“ oder auch „Trends zum Online-Auctioning“ seien fälschlicherweise Tagespunkte aus dem letzten Jahr. Ich glaube eBey würde derzeit nicht vermehrt zurück auf das ReCommerce setzen, wenn das Online Auctioning (von Neuware) noch oder wieder trendy wär – da haben die Damen und Herren etwas lang geschlafen, denn der frühe Vogel ist schon längst weggeflogen! Oder?

E-Commerce-Praxis: Food 2.0“ ist auch schon längst nur noch eine harte Ledersohle und findet sich kaum noch als innovatives Konzept im Absatzmarketing — möchte man ebenfalls denken.

Alles hat einen bereits zig Mal auf öffentlichen und nicht öffentlichen Konferenzen durchgekauten Charakter. Der CeBIT – so scheint es mir – mangelt es an absoluten Innovationen, an bisher noch nie dagewesenen Konzepten.
Weiterlesen: Mutiert die CeBIT zum ITK Dinosaurier? »

99 SEO Tips, die Du 2012 kennen solltest!

99 SEO Tips, die Du 2012 kennen solltest!

EDIT: Die hier beschriebenen Taktiken sind völlig veraltet und sollten nicht mehr genutzt werden

Ich habe für Dich heute 99 geniale SEO & Marketing-Tipps, mit denen Du die Erschließung neuer Linkquellen – neben Keyword-Platzierung und Userführung – für Deine Website mit leichter Hand gestalten kannst! Und zwar völlig organisch! Ohne Linkkauf und ohne Adwords anzuschmeißen!

Diese 99 SEO Tips sind für alle Webmaster und Leute, die sich mit SEO beschäftigen, eine wahre Fundgrube, die Erfolg verspricht, in dem sie „nur“ Deine Reichweite optimiert! Konventionelle Maßnahmen wie Linktausch, Linkkauf oder Social Bookmarks haben ausgedient! Vergiss sie! Hier kommt der ultimative Guide!

99 ultimative SEO Tips, die Deine Seite verändern werden! Versprochen!

  • Veröffentlicht in: SEO