Sichtbarkeit alter Beiträge in der Facebook Chronik einschränken

Aufgrund der aktuellen Facebook Abmahnwelle wegen eines fehlenden Impressum von privaten Profilen und der Geschichte mit dem Snake Cake wird sich der ein oder andere fragen, welches Bild aus seiner Facebook Chronik auch abgemahnt werden könnte?! Die gesamte Chronik durchzugehen wäre aber für die meisten ein Qual! Um einer Abmahnung dennoch entgegenzuwirken kannst Du alle Deine bisherigen Beiträge in der Sichtbarkeit einschränken, so das sie nicht mehr öffentlich einsehbar sind!

Schritt 1: Gehe in Deinem Facebook Profil auf „Privatsphäre Einstellungen“
Facebook Privatsphäre Einstellungen

Scritt 2: Wähle zukünftige Posts für Freunde
Facebook Posts für Freunde

Schritt 3: Gehe auf „Sichtbarkeit älterer Beiträge verwalten“
Facebook Sichtbarkeit älterer Beiträge verwalten
und gehe die gesamte Prozedur durch.

Anschließend sind alle Deine Beiträgen, die auf Facebook selbst gepostet wurden nur noch für Freunde sichtbar! Likes sind immer noch öffentlich einsehbar.

Abmahnanwälte können nun Deine gesharten Bilder nicht mehr einsehen – es sei denn, Du zählst sie zu Deinen Freunden

Alternativ kannst Du Deine gesamte Facebook Pinnwand Chronik auch mit einem Skript löschen

Autor: Viktor Dite

Veröffentlicht am: 14.11.2012

Letztes Update: 14.11.2012

2 Kommentare

  1. Bisher wurde aber immer nur aktives Sharen und Einbinden der Thumbnails besprochen. Doch wie schaut es mit Likes („Gefällt Mir“ Buttons) auf Webseiten aus? An dieser Stelle ließe sich das Thumbnail ja nicht wegklicken. Zudem werden solche Likes immer öffentlich gepostet und lassen sich auch nachträglich nicht auf privat setzen.
    Zur Diskussion: https://plus.google.com/112457602357038466754/posts/iVKGH129CBa

  2. „Achten Sie ferner darauf, dass die Linkquelle Empfehlungsbuttons enthält und damit zum Teilen auffordert. Dies gibt zwar keine 100%e Sicherheit, mindert aber die Gefahr erheblich.“
    http://goo.gl/75mTq