Elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch von Flexispot. Ergonomie am Arbeitsplatz günstig & stabil

Ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch bietet Dir Zuhause oder im Büro Ergonomie am Arbeitsplatz und sorgt für ein gesünderes Arbeiten, da Du abwechselnd im Stehen oder Sitzen arbeiten kannst. Dieser höhenverstellbare Schreibtisch von Flexispot ist elektrisch verstellbar und bietet auf dem Bedienfeld 4 programmierbare und automatisch abfahrbare Positionen mit soft stopp für ein ruckelfreies und sicheres anhalten. Dank dem Tisch kannst Du sowohl im Stehen als auch im Sitzen ergonomisch arbeiten. Flexispot ist zudem günstiger als der IKEA Bekant und durchaus stabil für ein ruckelfreies Arbeiten.

Zu Hause arbeite ich schon lange an meinem selbst gebautem „Studio“-Stehtisch statt im eingerichteten Büro. Ich verzichte sogar auf zwei Monitore und das sogar obwohl wir uns Zuhause einen extra ergonomischen Bürostuhl gegönnt haben. Ich finde das Arbeiten im Stehen einfach besser. Ständiges Sitzen ist eben Gift für den Körper.

In diesem Video zeige ich Dir diese Neuentdeckung, mit der ich nun auch im Büro stehend arbeiten kann. Der Tisch ist elektrisch verstellbar und kostet nur knapp 300€ – Du wirst nach diesem Video also keine Ausrede mehr haben, nicht im Stehen zu arbeiten!

Elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch von Flexispot. Ergonomie am Arbeitsplatz günstig & stabil

Die Vorteile im Stehen zu arbeiten

Wenn ich im Stehen arbeite, schlage ich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Zum einen werden meine Hüftbeuger, Faszien und Muskeln der Vorderseite meines Körpers nicht verkürzt, sodass mein Körper im Allgemeinen mich weniger nach vorn in die Beuge zieht und meine Rückenstrecker dadurch weniger ausgleichen müssen. Das entlastet auf Dauer den Rücken. Auch, wenn das Arbeiten im Stehen am Anfang im Rücken deutlich spürbar sein wird. Nach einer Weile wirst Du Dich daran gewöhnen und den positiven Aspekt deutlicher spüren.

Zudem ist meine Herzfrequenz ist im Stehen höher und ich fühle mich wesentlich motivierter als beim Arbeiten im Sitzen. Selbst meine Scanwatch hier bemerkt den Unterschied. Es ist eben so, dass Arbeiten im Stehen gesünder ist als im Sitzen. Dazu aber später noch mehr im Detail.

Ich arbeite allerdings nicht immer aus dem Homeoffice und im Büro hatte ich bis heute tatsächlich immer noch einen Sitztisch. Bis heute, denn ein Kollege von mir hat eine einfache Tischerhöhung bekommen. Darum soll es in diesem Video zwar nicht gehen, aber diese war der Wendepunkt bei mir auf dem Weg zum höhenverstellbaren Tisch.

Flexible Tischerhöhung als Aufsatz – gute und günstige Alternative zum Stehtisch

Mit der Tischerhöhung kann er seine beiden Monitore und seine Tastatur anheben, sodass er im Stehen an seinem Tisch arbeiten kann. Eine wirklich feine und sehr günstige Möglichkeit im Stehen, statt im Sitzen zu arbeiten.

Diese Tischerhöhung ist für mich doch etwas unbequem, wenn Du zwischendurch doch mal im Sitzen arbeiten willst. Und Du solltest 10 Finger schreiben können, da Dir Tastatur zwar ergonomisch korrekt positioniert ist, aber eben verlangt, dass Du blind schreibst. Solltest Du beim Schreiben auf die Tastatur draufschauen müssen, senkt sich der Kopf zu sehr in den Nacken – was wieder unergonomisch ist.

Elektrisch höhenverstellbarer Tisch

Kurze Zeit später hat dann meine Kollegin in meinem Büro einen höhenverstellbaren Stehtisch bekommen. Ein echt Schnieke und praktischer Tisch mit elektrischer Verstellung der bis 121 cm Höhe ausgefahren werden. Er hat vier manuelle Speicherpositionen so, dass diese mit nur einem Knopfdruck abgerufen werden können.

Der Tisch ist für diese Höhe relativ stabil und wackelt nur ein wenig. Könnte durch eine weitere Strebe stabiler sein, aber man kann auch so darauf sehr gut arbeiten. Mich hat es tatsächlich sehr überrascht, dass für dieses kleine Geld von nur knapp 300€ hier eine so gute Qualität daherkommt und der Tisch doch so stabil ist, dass man vernünftig dran arbeiten kann.

Jetzt, woich mir ein paar Tage angesehen habe, wie Sie jeden Tag im Stehen arbeitet, konnte auch ich nicht mehr widerstehen und habe ebenfalls einen Antrag auf einen Stehtisch gestellt und kurze Zeit später auch bewilligt bekommen. 

Gesundes Arbeiten am Stehtisch

Es ist eben nicht von der Hand zu weisen, dass ein Stehtisch für ein wesentlich gesünderes Arbeiten sorgt, denn „Sitzen ist das neue Rauchen“ – Immer mehr Studien warnen vor den schädlichen Folgen des Sitzens. Der Mensch an sich ist einfach nicht dafür geschaffen, über Stunden stillzusitzen. Der Körper will bewegt werden. Wenn Du im Stehen arbeitest, wirst Du Dich im Rumpf wesentlich mehr bewegen als im Sitzen. Zudem ist die Herzfrequenz erhöht, sodass die Durchblutung besser ist als im Sitzen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Darm nicht so eingequetscht wird wie beim Sitzen. Das erhöht die Darmaktivität, was wieder zu einem besseren Allgemeinwohl beiträgt.

Studie zum Arbeiten am Stehtisch

In einer Studie von Ranjana Mehta und Mark Benden wurde sogar bewiesen, dass man im Stehen eine  bessere Denkleistung erreicht – verstehen, lernen, Fakten merken, komplexe Probleme lösen, Gedanken strukturieren – das alles verbesserte sich im Stehen. Spätestens damit solltest Du Deinen Arbeitgeber jetzt zum Zuhören gebracht haben. Wenn Du jetzt auch noch den günstigen Preis von 300€ in den Raum stellt, solltest Du keine Schwierigkeiten mehr haben auch Deinen Arbeitgeber zu überzeugen, dass auch Du unbedingt einen Steh-Schreibtisch haben solltest!

Stehtisch selbst bauen

Der Tisch kommt natürlich komplett in Einzelteilen so, dass Du viel selbst aufbauen musst. Du musst allerdings kein besonders technisch versierter Aufbauer sein, denn es ist eine sehr gute Anleitung dabei, die IKEA like auch einen relativ zügigen Aufbau ermöglicht. 

Wenn Du Dich exakt an die Anleitung hältst, bist Du mit dem Aufbau wahrscheinlich so in 1/2-1 Stunde fertig und hast danach einen voll funktionierenden, elektrisch höhenverstellbaren Tisch.

Den Tisch gibt es auch in unterschiedlichen Größen einmal den 60 × 120 cm und einmal in 80 × 120 cm. Ich habe mir den schmaleren gekauft, meine Kollegin hat den breiteren Tisch. Der breitere ist wegen der größeren Platte etwas dicker, die Enden sind abgerundet. Dadurch sieht er allgemein etwas hübscher aus. War für mich jedoch zu wuchtig. Ich wollte den Platz hinter mir möglichst freilassen, sodass ich mich freier bewegen kann. Die zusätzlichen 20 cm hätten mich hier zu sehr eingeengt. Da ich vorher auch nur einen 60 x 120 cm Tisch hatte, ist es auch keine Umstellung.

Teile das Video oder diesen Beitrag gern mit Kollegen oder auch Deinem Arbeitgeber. Arbeiten im Stehen ist gesund für Dich und die 300€ Investition in Deine Gesundheit werden sich sehr schnell amortisiert haben! Wir verbringen täglich im Schnitt 8 Stunden bei der Arbeit und 8 Stunden im Schlaf. Das sind 2/3 unserer gesamten Zeit. Diese beiden Phasen haben einen großen Einfluss auf unser Leben. Beides sollten wir also bis zum Maximum optimieren um so die übrigen 8 Stunden freie Zeit auch genießen zu können.

Autor: Viktor Dite

Veröffentlicht am: 20.11.2020

Letztes Update: 02.12.2020