Content im sichtbaren vs. nichtsichtbaren Bereich

Auf der SEMSEO 2012 hieß es in der Siteclinic “Texte im nichtsichtbaren Bereich zählen für google nicht so stark” (via Sausebrause). Diese Aussage kennt eigentlich jeder. Ich auch. Die Frage, die ich mir jetzt aber gestellt habe ist, kann man diese Aussage auch verifizieren? Aus diesem Grund starte ich einen dreiwöchigen Test.

Ich habe zufälligerweise genügend Unterseiten – Kategorieseiten im Shop – an denen man diese Aussage ganz einfach testen kann. Kategorieseiten haben nämlich immer das Phänomen, dass man sich leider immer zwischen zwei konträren Zielen entscheiden muss:

  1. Content zuerst, um für Suchmaschinen gut gelistet zu werden oder
  2. Produktlinks zuerst um den Menschen auf dem Shop schnellstmöglich die passenden Produkte zu bieten

Der Content Test

Ich habe für den Test eine Shopkategorie, die im sichtbaren Bereich nur Produktverlinkungen hatte so umgeordnet, dass ein Teil des Contents in den sichtbaren Bereich rutscht und die verlinkten Produkte erst danach zu sehen sind.

seo-content-test-sichtbarer-teil

Die wichtigen Keywords für diese Kategorie

test-content-sichbarer-bereich
Die für diese Kategorie wichtigen Keywords ranken seit langem schon auf Platz 7-3, kommen aber nicht höher. Kann die Verschiebung eines Textteils darauf vielleicht einen Einfluss nehmen?
Ich habe weder neue Links gesetzt, noch hieraus verlinkt, noch am Content etwas geändert.

Schauen wir also was passiert!

Was glaubst Du?

Was glaubst Du denn, was passieren wird? Meinst Du der Content im oberen Bereich wird Google dazu bringen, die Kategorie zumindest auf Platz 2 zu heben?

15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Grundsätzlich sollte Google die Webseite besser platzieren, im Top10 Bereich reichen aber solche Änderungen häufig nicht zu grossen Verbesserungen. Bin aber gespannt wie das Experiment herauskommt.

  2. Ich habe ein Beispiel, wo genau diese Änderung bei einem heiß umkämpften Keyword einen Hub von 3 auf 1 verursachte. War mir damals nur noch nicht so klar, dass es daran gelegen haben könnte. Das Beispiel mag ich aber nicht veröffentlichen. Wer es wissen möchte schreibt mir eine DN auf Twitter oder G+

  3. Die Seite wird ein paar Plätze steigen, keine Frage. Aber das ganz hat absolut nichts mit dem sichtbaren Bereich zu tun. Du hättest den Text auch einfach im Quelltext nach oben schieben können und dann per CSS ihn unten anzeigen lassen.

    Somit hättest du das beste aus zwei Welten, zum einen steht der Text für Suchmaschinen weit oben im Quelltext zum anderen ist die Usability gewahrt.

    Grüße

  4. Im Quellcode hat der Bereich vielleicht von Zeile 500 auf Zeile 450 geschafft, also nicht der Rede wert. Kann ich aber genauer nachschauen.

  5. Schicke Idee. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Änderung hier nicht viel bringt, da die Produkttexte zusammengenommen ja auch h2s,Text & Keys liefern.

    Aussagekräftiger wäre das wahrscheinlich mit einer Seite, die above the fold nicht so viel Text hat – vllt nur nen Hero-Image oder so – und below the fold den optimierten Text. Da sollte dann die Änderung sich stark bemerkbar machen. Bin auf das Ergebnis gespannt!

  6. Ist klar, wozu auch. Es ging mir nur darum, wie man die Wirkung von Sichtbarkeit deutlicher verifizieren könnte; die Testumgebung sozusagen.

  7. Dazu müsste ich mir ja erst eine erfolgreiche Testumgebung bauen. Seiten ohne oder nur wenig Konkurrenz spielen für mich keine Rolle, denn die Schlüsse daraus sind mir nicht aussagekräftig genug.

  8. Ich glaube das Ganze ist komplexer. Schau dir Amazon oder einen anderen starken Brand an – nur um Google ‘zu gefallen’ indem Texte above the fold gesetzt werden, wird die Seite für Nutzer nicht (immer) besser. Bei Seiten, wo der Nutzer etwas lesen möchte, wird dies sicherlich zutreffen – weil es ja einen Nutzen hat – bei einem Shop kann es auch funktionieren – wenn jetzt die Verweildauer länger wird, dann dürfte es sich schon positiv auswirken. …. okay, schaue gerade, ist ja schon auf der Position 3 :) – Also mein Tipp / Gedanke wäre, wenn einer genau das Keyword von oben sucht, dann wäre es aus meiner Sicht sinnvoll auch ein Bild above-the-fold zu haben, so dass man sich beim ersten Blick auf der Seite richtig aufgehoben fühlt… also eben nicht die Frage, ranke ich dann für XY, sondern bin ich für XY wirklich objektiv das beste Ergebnis und so…
    VG
    Heiko

  9. Zwischenstand nach zwei Wochen: Eines der beiden Keywörter ist konstant um einen Platz gefallen. Auf jeden Fall keine Verbesserung!

  10. Leider etwas zu spät für einen Tipp.
    Ich glaube aber das dass ganze SEO gedönst, Schnee von gestern ist.
    Du hast da einfach eine gute Seite mit guten Produkten die Userfreundlich gestaltet ist.

    Mach mal den Test und hau auf einer der tiefen Unterseiten Spagettiecode drauf. Ich wette, bis auf kleine Ausschläge wird sich nicht viel tun.

    Gut, villeicht nimm doch lieber zuerst irgend einen Sateliten für so einen Test!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>