LaTeX: Variablen definieren

latex textsatz logoEs ist manchmal sinnvoll auch unter LaTeX Variablen zu benutzen. Sei es um immer wiederkehrende Textpassage schnell einzufügen oder auch Rechnungen mit einer vorher definierten LaTeX Variable durchzuführen.

LaTeX Variable definieren

Eine LaTeX Variable wird wie folgt definiert:

\newcommand{\varname}{varcontent}

Um nun auf den Inhalt der Variable zuzugreifen benutzt man einfach

\varname 

im Text und erhältst als Ausgabe den Inhalt in varcontent.

Beispiel für eine LaTeX Variable

\newcommand{\name}{Dite }
\newcommand{\vorname}{Viktor }
\newcommand{\ansprache}{Sehr geehrter Herr }

\begin{document}
\ansprache \vorname \name
\end{document}

Ergebnis der LaTeX Variablen

LaTeX Variablen definieren

Kommentare:

Kommentare zum Beitrag lesen »
Schreibe selbst einen Kommentar »


Weitere Beiträge in dieser Kategorie:

Das LaTeX-Sündenregister

oder auch “Veraltete Befehle, Pakete und andere Fehler” findet man in einem PDF von Mark Trettin (v1.8 2004)

Wrapfigure austricksen

In einigen wenigen Fällen ist der Text der zur Abbildung gehörenden Absätze nicht lang genug, um die Abbildung zu umfließen. Dann wird der nächste Absatz “hochgezogen”. Um dies zu verhindern kann man entweder mehr Text schreiben oder eines Tricks behelfen. … Weiterlesen →

LaTeX Layout Generator

Um schnell ein LaTeX Layout anzupassen oder neu zu generieren, muss man nicht mehr nach den Einstellugen einzeln suchen. Der LaTeX Generator fasst die wichtigsten Layout Einstellungen wie Seitenrand, Footer- und Headereinstellungen, Schriftgröße, Papierformat und Art des Dokuments zusammen. Einfach … Weiterlesen →

GraphViz — Graph waagerecht aufbauen

GraphViz baut einen Graphen standartmäßig senkrecht auf. Ist der Graph klein, möchte man aus Platzgründen jedoch die Darstellung waagerecht haben. Dieses ist durch den folgenden Befehl zu erreichen: rankdir = “LR”; technorati tags:GraphViz, waagerecht, Graph, rankdir

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. auch: \newcommand{\neuerName}[Anzahl der Argumente]{Definition}

  2. Und wenn man diese Abkürzungen vor einem Satzzeichen verwenden möchte, ohne ein Leerzeichen zwischen dem Wort und dem Satzzeichen ?
    Besser ist es, bei der Definition das Leerzeichen am Ende wegzulassen und dem Wort im Text ein \ anzuhängen.

    Also so:

    \newcommand{\name}{Dite}
    \newcommand{\vorname}{Viktor}
    \newcommand{\ansprache}{Sehr geehrter Herr}

    \begin{document}
    \ansprache\ \vorname\ \name,
    Sie haben da ein Komma vergessen.
    \end{document}

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>