JBL On Stage micro — als Dockingstation am lineout unzumutbar

JBL on Stage microJBL ist ja eigentlich bekannt durch Ihre Qualität. Nun das JBL On Stage micro lässt im Großen und Ganzen auch keinen Wunsch offen, was die portable Nutzung des Geräts angeht. Ein solch erstaunlich guten Klang bei so kleinen Lautsprechern hätte ich nie erwartet. Man darf sicherlich nicht allzuviel erwarten, aber ich habe es schon desöfteren bei kleinen Sit-Ins (nein keine Sitzstreiks) aber auch draußen beim Zelten oder Grillen verwendet und kann nicht meckern. Selbst alle Anwesenden waren bisher sehr überrascht, dass der kleine Teller so sauber Musik in die Lüfte strahlt.

Besonders positiv ist mir die extrem lange Batteriebetriebsdauer aufgefallen. Sie reicht um einiges mehr, als der iPod selbst durchhalten kann (>8h!)

Ich gebe der tragbaren Sparte dieses Geräts also volle 5 Sterne, allerdings kann ich nicht verstehen, warum JBL so beim LineOut gepazt haben! Das Gerät bietet nämlich einen LineOut, kann also als Dockingstation für den iPod verwendet werden. Könnte wäre aber wohl der eher passende Ausdruck!

LineOut ist erstmal übertrieben, da der Ausgang mit vom internen Verstärker gesteuert wird. Und genau da liegt das Problem. Steckt man den Stecker ein, schalten sich die internen Lautsprecher NICHT ab. Will man über den LineOut aber etwas hören, muss man die Lautstärke voll aufdrehen. Damit bölkt der interne Lautsprecher natürlich extrem laut. Ausweg: MUTE, aber sobald man mit der Fernbedienung die Lautstärke verringern möchte schaltet sich das MUTE wieder aus. Passiert das Abends, bekommt man / oder Leute in naher Umgebung einen derben Schrecken!!

Schönes Gerät, aber als Dockingstation leider absolut nicht zu gebrauchen!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.