Permalinks bei domaingo „nicht möglich“

Domaingo bieten erst ab dem „Power L“ Paket die Möglichkeit das Apache Modul „mod_rewrite“ zu benutzen. Das hat zur Folge, dass wenn User mit minderwertigeren Paketen versuchen Permalinks in ihrem WordPress zu aktivieren, sie sich dann nur noch vor einer „Internal Server Error 500“ Page wiederfinden und NICHTS mehr geht! Da steht man dann dar und ist erstmal heftigst geschockt!

Schuld daran ist dann eine automatisch generierte .htaccess Datei im root der WP-Installation, die eine mod_rewrite Regel benutzt. Diese .htaccess Datei muss dann einfach per FTP (am Besten im internen domaingo Kundenmenü FTP Browser) gelöscht werden und das Blog ist wieder erreichbar!

Domaingo Nutzer könne also erst mit den Taripaketen „Power L“ und „Power XL“ das Apache Modul nutzen. Das Funktioniert seit Mai 2005.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.