Magpie — Twitter Advertising

twitterMagpie ist seit geraumer Zeit in aller (Twitter-) Munde und verspricht ein Produkt oder eine Marke im Twitterspace auf eine »natürliche« Weise ins Gespräch zu bringen.

Marketing mit Magpie ist nachhaltiger als herkömmliche Online-Werbung. Mit einer Kampagne bei uns wird Ihr Produkt im Social Network Twitter auf natürliche Weise zum Gesprächsthema.
Magpie bietet eine einzigartige Plattform, über die Ihre Botschaft zielgruppenoptimiert, kontext-relevant und kontrolliert in diesem Sozialen Medium platziert werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlicher Social Media Optimization (SMO) identifiziert Magpie gezielt für Ihre Marke relevante Multiplikatoren und aktiviert diese für Ihre Kampagne.
Der Advertiser erstellt eine Kampagne mit Botschaft und Stichworten. Magpie findet passende Twitterer auf Grundlage ihrer Gesprächsthemen. Die Botschaft wird bei diesen Twitterern als Tweet veröffentlicht.


Wie zu erwarten war, passte der Tweet natürlich überhaupt nicht in den Themenfluss und war eindeutig als Werbung erkennbar. Die Texte sind ganz klar als Werbeslogans zu identifizieren! Von natürlicher Weise kann hier also überhaupt keine Rede sein!

Vielleicht sind jedoch nicht das Netzwerk und die dahinter liegenden Algorithmen daran Schuld, sondern die deutschen Advertiser selbst, die ja den Slogan selbst generieren — die deutsche TV Werbung ist ja auch die langweiligste und vor allem die offensichtlichste…. Zudem lässt sich die als Werbung eindeutige Markierung der magpie tweets mit einem vor- oder nachgestelltem Term (in Deutschland) nicht ausschalten. Es ist jedoch hierzulande Pflicht, Werbung als solche markieren zu müssen.

Die Beispiele, bzw. die top tweets der englischen Advertiser lassen sich da schon eher im Fluss der jeweiligen Twitterer lesen.

UPDATE:
Schaltet man die automatische Annehmen neuer magpie tweets auf manuell um, lassen sich anscheinend die generierten Tweets vor der Freigabe umschreiben, so dass die Magpie-Tweets natürlicher klingen.

Ich werde es noch eine Weile testen und ggf. über neue Erkenntnisse schreiben. Allerdings vermute ich mal, dass magpie in Deutschland keinen Erfolg haben wird. Zumindest nicht im Sinne der natürlichen aber »viralen« Platzierung von Werbung. Meine Follower beschwerten sich übrigens bereits nach dem zweiten magpie tweet.

10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wie findet Magpie denn heraus, dass du ihre Werbung twitterst, wenn du den Text veränderst und sie gar nicht wissen, ob du das Ding tatsächlich sendest? Musst du das auf deren Seite versenden?

    Insgesamt ist selbstverständlich absolut gar nichts von Werbetweets bei Privatpersonen zu halten. Wenn ich sowas in größerem Maße mitbekomme, wird der entsprechende User direkt unfollowed.

  2. Der Magpie Text wird immer automatisch getwittert. Der Twitterer selbst hat also keinen Eingriff in die Übermittlung. Da ich derzeit keine neuen Advertiser in der Queue habe, kann ich das Abändern des Textes noch nicht testen. Ich nehme an, man wird den Text dann wohl vor dem Akzeptieren online auf der Magpie Seite editieren können. Der veränderte Text wird dann aber vor dem Twittern sicherlich nochmal von magpie kontrolliert — ähnlich wie bei den Affliliate Programmen für Blogs.

  3. “Schaltet man die automatische Annehmen neuer magpie tweets auf manuell um, lassen sich anscheinend die generierten Tweets vor der Freigabe umschreiben, so…”

    wo kann man bei magpie denn von “tweets manuell sichten” auf “automatisch annehmen” umstellen?

  4. Dankeschön! Nur zur Info falls jemand ähnliche Probleme hat:

    DIESE FELD GAB ES BEI MIR NICHT!

    Ursache: ich surfe mit Firefox und Adblock Adon (lustig wennman selbst Anzeigen schalten will ha!) und Adblock hat bei mir GENAU dieses Pulldown ausgeblendet!

    Noch eine Nachfrage an den/die Experten: Warum habe ich kaum Anzeigentweets, Magpie bietet gerade mal 2 Stück am Tag an…ist da so wenig los oder woran kann das liegen?

    thanx

  5. ich nehme mal an – ohne es zu wissen – weil Du auf deutsch twitterst und Deine Follower auch deutsch twittern. Damit ist die Auswahl der Adblocks, die auf Dich zutreffen gering.

  6. Es ist doch offensichtlich das twitter nur für werbe zwecke verwendet wird.(n-tv) Niemand hat daran interesse!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>