Ebay seo: Artikel- und Angebotsoptimierung bei eBay

Suchmaschinenoptimierung für eBay – was soll das?

Nun, zum Einen kommen eBay Käufer nicht nur von der hauseigenen Suchmaschine von eBay auf die Angebote. eBey Auktionen werden schließlich auch von Google gelistet und können bei der Suche nach Angeboten durchaus relevante Treffer und damit die potenziellen Käufer zur Auktion locken — gerade wenn es um Sofort-Kauf Angebote geht, ist es für viele Käufer immer noch eine Alternative. Also gelten hier schon mal die gleichen Regeln wie beim Website-SEO. Hierzu gehört auch ein sauberer HTML Quellcode der Artikelbeschreibung — d.h. bspw. dass der lesbare Textanteil größer sein sollte als der HTML Teil, denn

Nicht nur der eigentliche Inhalt, also die lesbaren Texte, haben einen Einfluss auf den Erfolg bei Google und Co. Auch eine saubere Codierung verbessert die Chancen in Sachen Suchmaschinen-Optimierung. [start-to-web]

Desweiteren sollten nicht unbedingt WYSIWYG Tools für die Erstellung der Inhalte benutzt werden. Diese erzeugen oft einen wüsten Code, der oftmals sogar unnütz ist. Aus meiner eigenen Erfahrung erzeugen Tools wie Dreamweaver oder Frontpage ca. 30% völlig unnützen Code, der zudem nicht gerade sehr Strukturiert ist — Google liebt aber Strukturierung! Hier mal ein Beispiel:

Von Dreamweaver erzeugter Code

<div align="left">
<i><font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">
<strong><font size="+2" color="#1f952e">
<a name="split"></a></font></strong></font>
<font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="+2" color="#ffffff">
<strong>Überschrift</strong></font></i>
</div>

Und der dafür eigentlich nur benötigte Code

<div>
<h3 style="color:#1f952e; font-style:italic;">
Überschrift</h3>
</div>

Zudem erzeugen diese Tools meistens einen tabellenbasierten Code, der aber nach Möglichkeit vermieden werden sollte!

Im Allgemeinen sollte dabei möglichst auf tabellenlosen Code gesetzt werden (keine
-Tags), da diese aus verschiedenen Gründen von Suchmaschinen nicht gerne gesehen werden und zudem auch ein Handycap für die barrierefreie Gestaltung darstellen.[start-to-web]

Ein Designer käme ja auch nie auf die Idee, ein DTP Dokument in Excel (als Extremum) zu gestalten…..

Zum Anderen gilt für die hauseigene Suchmaschine von eBay das Gleiche wie für Google: Das Ranking — in diesem Fall die Beliebtheit des Artikels — zählt!

Ich habe mich auf die Suche begeben um herauszufinden, was für die Beliebtheit der Artikel denn alles so relevant ist und habbe einige Zitate aus dem Web hier mal zusammengetragen:

War es doch bislang immer so, dass bei eBay eingestellte Artikel weiter oben angezeigt wurden, je kürzer die Restlaufzeit war. Dieses hat eBay nun geändert: Während Auktionen weiterhin nach der Restlaufzeit sortiert in den Suchergebnissen erscheinen, ist für Festpreisartikel standardmäßig die Sortierung „beliebteste Artikel“ eingestellt: Je beliebter ein Artikel ist, desto weiter oben wird dieser in den Suchergebnisseiten angezeigt. [seo-handbuch]


Verkäufer bei eBay gehen viel zu oft davon aus, dass ihre Produkte und Dienstleistungen schon irgendwie angezeigt werden. Um allerdings wirklich gut gelistet zu werden, bedarf es auch bei eBay an SEO. [seoline]

Basic eBay SEO principles are: Repeat your keyword and/or phrase at least twice, if possible. If you cant repeat your keywords twice, try to include around three keywords in the title. Keywords are important in an auction title because the more keywords you have near the top of your page the better. It is important to remember to repeat your keyword in your auction description as well. This is a must for good SEO practice. The eBay search engines checks auction descriptions when looking for search results. Not to mention, buyers can chose to search auction descriptions. [AC]

Die für die Description verwendeten Texte sollten SEOfreundlich gestaltet sein. Denn zum Einen bedient sich die eBay Suchmaschine an diesen Texten und zum Anderen können auch die User Suchen anhand der Description durchführen. Wie bei Google & Co., liest auch die Suchmaschine von eBay die einzelnen Seiten von oben nach unten. Es ist deshalb von großer Wichtigkeit, relevante Suchbegriffe so häufig wie möglich so weit oben wie möglich unterzubringen – natürlich sollte das Ganze wie immer nicht übertrieben werden und noch natürlich aussehen. Hier sollte gegebenenfalls auch mit Fettdruck und anderen Mitteln gearbeitet werden, die das Wesentliche hervorheben. [seoline]

Nach welchen Kriterien gewichtet eBay Artikel als beliebt? Grundsätzlich gilt: Je häufiger ein Artikel in der Vergangenheit gekauft worden ist, desto weiter oben wird er angezeigt. Artikel eines Verkäufers mit einem DSR-Wert (Detaillierte Verkäuferbewertungen) von unter 4.0 werden generell weiter hinten angezeigt. Während früher der potentielle Kunde in Kategorien bei eBay gestöbert hat, sucht sich dieser nun anhand der Artikelmerkmale seine für ihn passenden Angebote aus. Die Artikelmerkmale lösen die Kategorien ab. Ist ein Artikel nicht mit Artikelmerkmalen eingestellt, so fällt dieser in der Suche durch. [seo-handbuch]


prcenter: Ab sofort bietet die Firma Amboseller (http://www.amboseller.com) ihren Kunden eine Optimierung ihrer Artikel zur besseren Findbarkeit für die Verkaufsplattform eBay an. Damit gibt es erstmals ein Programm, welches bei eBay eingestellte Artikel für die Suche optimiert. Was für Suchmaschinen bereits gängige Praxis ist, nämlich die Optimierung von Webseiten zur besseren Findbarkeit, kann nun mit Hilfe des webbasierten Programms Amboseller auch für eBay Artikel durchgeführt werden. Die Optimierung der Artikel bezieht sich auf drei Schwerpunkte: Der erste besteht darin, Artikel, die nach der von eBay neu eingeführten Reihenfolge „beliebteste Artikel“ angezeigt werden, in der Artikelübersicht auf einer möglichst weit vorn liegenden Seite anzeigen zu lassen. Der zweite Schwerpunkt ist, dass Artikel in der zukünftig eingeführten neuen Suche anhand der Artikelmerkmale möglichst häufig gefunden werden. Den dritten Schwerpunkt bildet die Optimierung des Titels mit den häufigsten Suchwörtern, die in Verbindung mit diesem gesucht werden. Das hat zur Folge, dass Artikel häufiger in den Suchergebnissen zu finden sind. Um Artikel eines Verkäufers zu optimieren, werden diese automatisch vom Programm eingelesen und nach Freigabe des Verkäufers entsprechend überarbeitet. Hierbei erkennt das Programm wiederkehrende Artikel und überarbeitet diese mit den ausgewählten Optimierungsmethoden automatisch. Neben der Überarbeitung des Titels sowie der Artikelmerkmale können bei eBay eingestellte Artikel von anderen eBay Accounts vollautomatisch beobachtet werden, um so das Pageranking nach der neuen Sortierung „beliebteste Artikel“ zu verbessern. Durch die neue Suche sowie die neue Sortierung „beliebteste Artikel“ werden eBay Verkäufer langfristig umdenken müssen und können nun aktiv das Ranking ihrer Artikel hinsichtlich der Findbarkeit und Anzeige beeinflussen.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Interessanter Artikel und eine schöne Auflistung aller wichtigen To-Do’s.

  2. Interessante Zusammenstellung… mich würde noch interessieren, ob die Anzahl an Aritkeln die ich Einstelle, das Ranking beeinflussen….

  3. Hi,
    wie kann man denn Artikel von einem Account aus vollautomatisch beobachten lassen? Jemand da ein tool oder einen Trick?

  4. Schöner Artikel, aber meine Erfahrung ist, dass man gar nicht sooo tief eintauchen muss um ein gutes Ranking bei Ebay und Google zu erreichen.
    Die Keywords müssen aber unbedingt im Auktionstitel enthalten sein und zwar ohne Abkürzungen und ohne Bindestriche etc. da die Ebay Suchmaschine unterirdisch schlecht ist und fast nur exakte Treffer erkennt.
    Die wirkliche Geheimwaffe ist Ebay aber, wenn es darum geht Traffic auf eine weitere Seite zu ziehen. Hierzu muss man dem Leser Links oder Keywords für Google aufzeigen, die zur Website führen. Ob er dann tatsächlich auf Ebay kauft ist dann egal. Ein besseres Ranking bei Google hätte man selbst nie hinbekommen. Ebay hat nun einmal ein derartig gutes Ranking, dass man es als “Vehikel” benutzen kann um die eigene Seite vorne zu platzieren.
    Gleiches gilt natürlich für Amazon etc…

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>