Rode VideoMic Me Test (am iPhone)

Wenn man mit der Video App vom iPhone oder anderen Apps eine Aufnahme tätigt, sollte man in den Flugmodus schalten, da sonst typische Geräusche der GSM/LTE Übertragung hörbar werden. Es sieht so aus, dass es nur beim Umschalten zwischen LTE und Edge passiert. Aber schlimm genug.

rode-videomic-me-probleme-stoergeraeusche

Ich bin nicht der einzige mit diesem Problem. Ich kenne mindestens ein weiteres Rode VideoMic Me, dass genau dieses Problem ebenfalls hat. Marco Janck hat auf seiner Pilgertour ebenfalls extreme Probleme mit diesen Störgeräuschen.

Schaut man durch die Netzstruktur des Mikros durch, ist der Übeltäter auch schnell gefunden. Die Verbindung zur Mikrofonkapsel ist nicht abgeschirmt.

Und so hört sich das dann an:

Wer von euch hat ebenfalls solche Probleme mit Störgeräuschen am Rode VideoMic Me? Schreibt mir doch kurz einen Kommentar und schaut mal durch das Netz eures Rode, ob es dort auch zwei dünne ungeschirmte Kabel zu sehen sind.

Edit 26.04.2016:

Rode hat die Störgeräusche auf eine Anfrage bei Facebook bestätigt. Das heißt, das Problem ist denen bekannt.
rode videomic me problem

Lösung

Die einzige Lösung liegt leider tatsächlich darin das iPhone oder Smartphone während wichtiger Aufnahmen in den Flugzeugmodus zu versetzen.

Warum schicke ich es nicht einfach zurück?

Die Antwort darauf ist ganz einfach. Die Qualität des Mikros – abgesehen von den ungeschirmten Kabeln – ist einfach genial. Die Videoaufnahmen werden um ein Vielfaches aufgewertet. Mit Audio Recording Apps lassen sich mit dem Mic sogar Podcasts oder Interviews problemlos in einer sehr guten Qualität aufnehmen. Ich habe bisher noch keine wirklich passable Alternative zum Rode VideoMic Me gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.