Wenn Du die Bragi Dash kaufst, dann wirst Du es bereuen!

Kaufe keine Bragi Dash, wenn Dir die Soundqualität Deiner Kopfhörer wichtig ist
Wenn ich mir Kopfhörer kaufe, dann in erster Linie um damit Musik zu hören und erst in zweiter Linie um damit zu telefonieren oder mein Puls zu messen. Wenn ein Kopfhörer also nicht mal die erste Disziplin bestehen kann, dann brauche ich mir jegliche weitere Spezifikationen nicht einmal ansehen. Und das ist ein ganz großes Problem bei den Bragi Dash.

Die Bragi Dash hören sich an als würde man Lautsprecher-Chassis außerhalb einer Box betreiben. Der Sound ist lau und… Klick um zu Tweeten
Die Bragi Dash hören sich an als würde man Lautsprecher-Chassis außerhalb einer Box betreiben. Der Sound ist lau und volumenlos. Am schlimmsten ist die Wiedergabe von Frequenzen unterhalb von etwa 130Hz. Kick-Bässe kann man nur erahnen und alles andere gar nicht hören. Ich habe es nicht gemessen, aber nach meinem Gehör kommt ab 80Hz absolut gar nichts mehr.

Wenn Deine Musik Elektro, Techno, House oder EDM ist, dann lass die Finger von den Bragi Dash Klick um zu Tweeten
Wenn Deine Musik also Elektro, Techno, House oder EDM ist, dann lass die Finger von den Bragi Dash. Du wirst völlig enttäuscht sein. Insbesondere, weil andere Hersteller wie bspw. Moto VerveOnes+ in dieser Disziplin für wireless InEar Kopfhörer absolut Top-Leistung bringen!

Meine Referenz für diese Aussage ziehe aus dem Vergleich zu den Apple Earbuds (kabelgebunden) und den Moto VerveOnes+. Die Apple Earbuds sind für mich das Mindest-Maß an Audioqualität für Kopfhörer. Hier gehen wenigstens auch mal ein paar Tiefen durch den Gehörgang.

Die Moto VerveOnes+ sind soundtechnisch den Apple Earbuds eindeutig überlegen. Hier wird im unteren Frequenzbereich richtig Druck erzeugt, so dass Du wirklich Bässe von 60-130Hz sehr gut hören kannst.

Die Bragi Dash sind da aber weit unterlegen und hören sich im direkten Vergleich an, als hätte ich sehr billige Kopfhörer aus China im Ohr.

Verbindungsabbrüche

Der Hörgenuss wird zudem noch von ständigen Verbindungsabbrüchen gemildert. Jedes Mal, wenn ich mein iPhone in die Hosentasche stecke, stottert die Verbindung etwa 10-20 Sekunden lang. Beim gehen mit Händen in den Hosentaschen ist ein Hören quasi unmöglich. Auch unter Bragi Dash OS 2.2.1 ist hier keine Besserung zu hören.

Das Problem liegt im System

Bragi nutzt das Bluetooth Low Energy (BLE) Protokoll und hat die Sendeleistung anscheinend so extrem reduziert, dass ein störungsfreies Hören eigentlich nur dann möglich ist, wenn man das Smartphone in der Hand vor sich hält oder in die Brusttasche steckt. Und da ist auch der Systemfehler!

Bragi sagt sogar in der Bedienungsanleitung und dem Troubleshooting Prozess, dass man das Smartphone in der Brusttasche tragen soll, wenn man eine unterbrechungsfreie Verbindung haben möchte.

bragi dash bluetooth verbindung hosentasche

Bragi, ein Kopfhörer Hersteller, schreibt mir vor, wie ich mein Smartphone zu benutzen habe Klick um zu Tweeten
Bragi, ein Kopfhörer Hersteller, schreibt mir also vor, wie ich mein Smartphone zu benutzen habe. Sorry, aber das geht gar nicht. Ich habe seit 8 Jahren ein Smartphone. Die Hosentasche hat sich als Trageort vielmals qualifiziert und ich werde ganz bestimmt meine Tragegewohnheiten nicht ändern, nur weil ein Kopfhörer Hersteller es nicht hinbekommt eine BLE VErbindung über 1m aufrecht zu erhalten.

Seltsamerweise kann Motorola mit den VerveOnes+ dieses Problem völlig umgehen und bietet auch in der Hosentasche ein sauber Verbindung an.

Fazit:

Ich würde die Bragi Dash nicht mal geschenkt annehmen und nutzen, denn für mich zählt beim Kopfhörer vor allem eines: der Sound. Hier enttäuschen die Bragi Dash absolut. Kaufe keine Bragi Dash, wenn Dir die Soundqualität Deiner Kopfhörer wichtig ist und Du selbst bestimmen willst wo Du Dein Smartphone trägst.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.