3D Druck revolutioniert das Prototyping

Ich finde es erstaunlich, dass auf der #next12 derzeit der 3D Druck so populär zu sein scheint. Habe ich doch seit meinem Beitrag in einem Seminar von 2007, der nur mit leichtem Schmunzeln aufgenommen wurde, nichts mehr „großartiges“ davon gehört.

Dabei wurde (schon) damals der 3D Druck in der Forschung als „die Zukunftstechnologie“ schlecht hin bezeichnet. Prototyping, Kleinserien und Sonderanfertigungen sollen damit billiger und schneller hergestellt werden. Man versprach sich damals Stoffe kreieren zu können, die mit üblichen Mitteln hätten nicht erzeugt werden können. Nur richtig glauben wollte das niemand. Heute hingegen werden (schon) 3D gedruckte Bikinis damit hergestellt. Verrückt.


Die Folien sind wegen Google Docs leider etwas zerfranzt….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.