Benefit Marketing – oder wie man einen teureren Backofen verkauft

benefit-marketing

Ich erinnere mich noch ganz genau an den Verkäufer dieses Backofens, der uns mit relativ viel Mühe und Not diesen teureren Backofen regelrecht aufgeschwatzt hat. Das „teurere“ daran war, dass die Isoliertechnik komprimiert wurde und dadurch mehr Platz im Garraum entstand. Wir haben viel Geschwätz um Technik und Sinn hinter uns, aber eines hat der Verkäufer gar nicht erwähnt: Sie können da drin zwei Pizzen gleichzeitig garen. Hätte er diesen Benefit, also den ganz klaren Nutzen für uns im Gespräch erwähnt, hätten wir keine Sekunde weiter überlegt und uns ohne weiteres für diesen Backofen entschieden.

Benefit-Marketing

Letzteres nennt man Benefitting oder auch Benefit-Marketing. Benefitting ist eine Werbeinformation mit unmittelbarem Zusatznutzen für den User. Benefitting gibt eine Antwort auf die wichtige Frage „What’s in it for me?“, also „was ist drin für mich“ oder Warum sollte ich dieses ggü. jenem Produkt kaufen?

We have found that not one in 10 businesses really understands the difference in Features Vs. Benefits. And that’s one of the main reasons most small-business marketing plan efforts don’t work! Entrepreneur

Im üblichen Marketing ist es leider immer noch an der Tagesordnung, dass man mit Features glänzt, statt mit dem direkten Nutzen dieser Features für den Endnutzer. Oder kennt auch einer von euch, was man für einen Unterschied bekommt, wenn man den aller neusten Snapdragon oder A9 Prozessor nutzt? Oder was der neuste Samsung TV ggü. dem Vorgängermodell für Vorteile hat? Die meisten wissen es nicht und vertrauen entweder auf den allerneuesten heißen Scheiß, den die Hersteller da wieder gebaut haben oder müssen sich die Infos selbst mühselig zusammensuchen.

Often those small-business marketers also assume that prospects will understand why they should buy the product or service just because they’ve been told about it. Thus, business owners only communicate the features of their product or service to prospective customers and neglect to mention the benefits.Entrepreneur

Der Punkt, warum viele Blogger dabei gern gelesen werden

Blogger sind in der Regel wesentlich bessere Vorteils-Kommunikatoren als die Hersteller oder der Vertrieb der Produkte. Warum ist das so? Der typische Blogger ist ein Wesen, dass über die Erlebnisse aus seinem Leben bloggt. Oft kommt es vor, dass so ein Blogger bspw. eine neue HiFi Anlage kaufen wollte oder einen neuen TV oder einen neuen Kühlschrank, oder oder oder. Dabei ist ihm oder ihr dann aufgefallen, dass es schwierig ist, Vergleichsinfos zum Produkt zu finden und schon gar nicht die Vorteile der Produkte herauszufinden.

Also setzen sie sich hin und recherchieren tagelang alle dazu zu findenden Infos. Am Ende des Tages kommt ein Beitrag heraus, der zukünftig Suchenden eine sehr große Hilfe ist, weil er alle Pros und Kontras der Produktpalette aufgreift und miteinander gegenüberstellt. Allen anderen, die nun nach einem ähnlichen oder gleichen Problem suchen, erspart so ein Beitrag extrem viel Zeit.

When you try to sell the features of your product or service, you’re making the customer do all the work to figure out why they want the feature.Entrepreneur

Blogger beantworten diese Frage „What’s in it for me?“. Und genau aus diesem Grund sind sogenannte „Influencer“ so beliebt und wichtig für den Marketing Mix. Nutze es.

Dieser Beitrag ist vom 11. Oktober 2015 und wurde medial neu aufbereitet. Die Aussage ist leider immer noch aktuell, so dass die Erkenntnis daraus für Dich immer noch wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.