Ein Apfel fällt vom Baum – warum ein Apple Boy mit Android fremdgeht

Zur Info: Ich habe nun nach drei Monaten Android mich wieder für iOS entschieden!

Ein Apfel ist vom Baum gefallen und geht nun mit einem Androiden fremd. Genaugenommen mit einem Samsung S4 mini. Warum ich das getan habe und ob der Wechsel ohne Probleme möglich ist, möchte ich in einer kleinen Serie zeigen. Vorweg: Der Wechsel klappt wunderbar und ohne jegliche Einbußen.

Warum ich einem iPhone nicht treu bleibe

Seit dem iPhone 4 habe ich auf ein hübscheres iPhone gewartet, dass nicht mit weißen Samthandschuhen behandelt werden möchte. Mein iPhone 3GS musste mir sehr lange seine Dienste erweisen, denn die nachfolgenden Generationen konnten in Mir keine positiven Emotionen wecken.

Hinzu kamen immer wieder kleine Aufgaben, die ich auf einem Samsung Tablet viel effizienter lösen konnte als auf dem iPhone. Alles in einem bewegte mich schließlich dazu, tatsächlich vom iPhone zu Android zu wechseln.

Was Android besser kann als iOS

  • Android Akku ManagerVersuche mal beim iPhone herauszufinden, welche App so viel Strom gefressen hat, dass das Gerät bereits mittags die Grätsche macht und schlummern geht. Es gab Zeiten, da war das unter den strikten iOS Entwickler Vorgaben nicht notwendig. Alle Apps liefen absolut sauber und hielten sich an die Sleep Vorgaben. Wer jedoch die neuesten Entwicklungen bei den Facebook und WhatsUp Apps mitverfolgt hat, weiß, dass dem nicht mehr so ist.
  • Android Quick Status-BarApple hat zwar die Quick-Status-Bar von Android geklaut, hat aber bis heute noch keine sinnvolle Funktion dort untergebracht. Sinnvolle Funktionen sind bspw. Shortcuts zu wichtigen Einstellungen, wie Flugmodus, WLAN, Bluetooth, Tethering und anderen Funktionen.
  • Das Aussehen: Ich mag abgerundete Ecken. Deswegen war ich sehr begeistert, als das Samsung S4 mini vorgestellt wurde. Es ist quasi die Fortführung des guten Apple Designs vom iPhone =< 3GS. Seither baut Apple nur noch sehr unhandliche und kratzige Smartphones
  • Kein Glas: Viele bemängeln an den Samsung Geräten, dass diese nur Plastik verwenden. Ich finde es sehr gut. Plastik ist halt nicht immer gleich Plastik. Die von Samsung verwendeten Materialien sind leicht, steif, verwindungssicher und vor alle bruchsicher! Die Glas Vorder- und Rückfront des iPhone5 ließe mich nie in Ruhe. Ich würde in Gedanken immer gepolsterte Samthandschuhe tragen.
  • Eine einfachere Kommunikation zwischen den Apps:
    • Android sharing social mediaWenn ich eine Social App installiere, bindet sie sich direkt als Sharing Möglichkeit (Dienst) in jede andere App ein. Beim iPhone muss die jeweilige App die Sharing Funktionen anbieten. Bsp. Wenn ich aus Zite heraus einen Link in Buffer oder Hootsuite schieben möchte, habe ich beim iPhone ein Problem. Beim Androiden muss ich lediglich Buffer und Hootsuite installieren. Schon kann ich aus Zite heraus auch diese beiden Dienste nutzen.
    • Android mehrere Bilder per Mail verschickenVersuche mal mit dem iPhone mehrere Fotos gleichzeitig per E-Mail zu versenden. Geht nicht. Bei Android gar kein Problem! Edit: und es geht doch beim iPhone! Man kann auch mit dem iPhone mehrere Bilder in einer einzigen Mail verschicken. Wie es geht, steht in den Kommentaren.
  • Erweiterbarkeit des Speichers: Apple lässt sich bei ihren Geräten eine Stufe von 16 GB auf 32 GB und auf 64 GB sehr teuer bezahlen! Die Geräte steigen preislich überproportional zum Speicherpreis selbst. Bei den meisten Androiden lässt sich der Speicher einfach durch SD Karten ergänzen. So kann ich bspw. ein 8 GB Gerät für nur 50 EUR zu einem 72 GB Gerät aufrüsten. Und dann habe ich eine Class 10 UHS-1 Karte. Günstiger ginge also auch noch.
  • Android widgetsWidgets: Eigentlich bin ich ja kein Freund von Widgets. Aber die Kalender Widgets vom Androiden sind sehr sehr praktisch!
  • Apple Öko-System: Apple hat sein eigenes Öko-System zu sehr unterwandern lassen.
    • Musik: Als ich vom iPod auf das iPhone geswitscht bin, dann war die Tatsache, dass mein iTunes Konto mittlerweile 100 gekaufte Alben besaß, eine sehr wichtige Entscheidung, die für das iPhone sprach. Es gab einfach keine Möglichkeit die iTunes Musik legal auf Android oder einem anderen System abzuspielen. Heute gibt es Spotify. Du lädst einfach deine iTunes DB hoch und schon hast Du auch unter Android all Deine gekaufte Musik.
    • Kalender, Kontakte, Notizen: Als Mac User hast Du es früher schwer gehabt, Deine Kalender, Kontakte und Notizen außerhalb der Apple Cloud synchron zu halten. Seit dem Apple die Google Integration sowohl in iOS als auch in das OSX zugelassen hat gibt es nichts einfacheres als das der Mac mit einem Androiden per Google Sync diese Daten synchron hält.
    • Apple Zubehör: So geil der Lightning Connector auch ist, er ist auch ein Grund dafür, dass alles, was sich ein Apple Boy so an Zubehör angeschafft hat, nicht mehr passt. Diese Tatsache macht die Entscheidung zum Androiden zu wechseln natürlich viel einfacher! Es muss ja sowieso alles neu gekauft werden. Wenn ich meine TomTom Car Cradle beim iPhone 5 hätte behalten können, wäre ich sicher heute noch bei Apple geblieben

Apple war mal eine Zeit lang sehr gut darin, seine Schäfchen damit bei sich zusammen zu halten, dass der Ausbruch aus dem eigenen Öko-System nur schwer möglich war. Es war immer so, dass einmal Apple, Immer Apple hieß. Dem ist nicht mehr so. Es gibt mittlerweile sehr einfache Wege Sowohl ein iPhone am Linux oder Windows PC zu betreiben, las auch einen Androiden in eine Mac Familie zu integrieren.

Wenn Du auch überlegst zu switchen

Wenn Du auch überlegst zu switchen und noch die ein oder andere Frage hast, dann kannst Du mir gern die Frage in die Kommentare schreiben. Ich als frischer Switcher kann Dir sicherlich jede wichtige Frage dazu beantworten. Da ich im Moment noch beide Geräte besitze, kann Ich Dir sogar eine Schritt für Schritt Hilfe bieten ;)

Im Zweiten Teil wird es darum gehen, wie man die Daten vom iPhone ins Android migrieren kann. Stay tuned.

Zum Weiterlesen:

Umstieg vom iphone zum android Samsung S4 mini

Das sagen die Anderen dazu

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Super Mutig geschrieben…..

    Auch bei den Pads ist es ähnlich, will ich einen anderen Browser als default istallieren geht das nur mit dem Hack….. und dann ist es auch moch nicht voll integriert…..
    Um das zuzugeben was Du hier machst würden sich nicht viel trauen!
    Objektiv und gut geschrieben Gratulation!

    —–stooni

  2. Manuel Ressel hat mir gerade verraten, wie man beim iPhone mehrere Fotos in einer Mail unterbringt:

    Möglichkeit 1:
    In Mail selbst im Textfeld gedrückt halten, so dass sich das Metamenü öffnet. Dort eins weiter nach rechts klicken und auf „Foto od. Video einfügen“ klicken. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen.

    Noch einfacher geht es mit Möglichkeit 2:
    Direkt in Fotos in der Fotoübersicht oben auf „Bearbeiten“ klicken, dann mehrere Fotos markieren und unten auf „Senden“ klicken. Im darauffolgenden Menü kann man dann Mail auswählen.

    ^^ Wieder was gelernt, danke!

  3. Die Quick Status Bar ist nicht bei allen Androiden gleich. Die von Samsung gefällt mir auch am besten, da dort sinnvolle Schnellzugriffe hinterlegt sind. Ich habe das Nexus 4 und damit Vanilla ANdroid (also ohne Hersteller Oberfläche), da fehlt mir das.

  4. Hallo

    kannst du mir die Anleitung schicken wie ich alles von IPhone 4 auf das S4 mini
    bekomme!?

    Danke

  5. Beim Nexus 4 gibt es ebenfalls Schnellzugriffe, die jedoch in direkten Vergleich mit Samsungs Implementierung eher spartanisch sind. Hierzu einfach mit zwei statt mit einem Finger die Statusleiste nach unten „wischen“.

  6. echt? Ist die Statusbar bei Stock Android so viel schlechter?

  7. Zur Info: Ich habe nun nach drei Monaten Android mich wieder für iOS entschieden!

    Kannst Du evtl. auch erläutern, warum Du das getan hast?

    lG
    Hef

  8. hi, ja, habe das eigentlich schon lange vor! Werde mich hoffentlich heute Abend dazu bemühen, wenn mein Sohn mich lässt…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.