Die Zukunft der Mobilität in den Metropolen aus Sicht von Audi

Projekt Manhattan: Fahren in der Stadt der Zukunft. 
New York im Jahr 2030 sieht vielversprechend aus. Es gibt keine Ampeln und keine Staus mehr. Automatisiertes Fahren entspannt Fahrer und Verkehr. Und damit die großen Städte wieder grüner werden bieten Netze über den Wolkenkratzern neue Lebensräume für Lebewesen und Pflanzen.

So sehen die Visionen aus, die junge Architekten im Rahmen der Audi Urban Future Initiative in New York entwickeln. Sie liefern potentielle Antworten zu den brennenden Fragen der Mobilität und Urbanität von morgen.

Wirklich nette Ideen dabei!

Kommentare:

Schreibe selbst einen Kommentar »


Weitere Beiträge in dieser Kategorie:

Mit Musik lässt es sich effektiver arbeiten

Ich konnte meinen Chef zum Glück von Anfang an davon überzeugen, dass Musik für mich unbedingt zum Arbeiten dazugehört. Viele andere haben leider nicht das Glück. Dabei ist Musik erwiesenermaßen ein Fördermittel für mehr Kreativität und effektiveres Arbeiten! Während Du … Weiterlesen →

Sind Google Bots dumm?

Neulich bin ich mal wieder meine 404 Meldungen in den Google Webmaster Tools durchgegangen und habe leider wieder feststellen müssen, dass Googles Bots absolut dumm zu sein scheinen. Sie lesen statt eines sauberen Links nur den Linkanker und zählen diesen … Weiterlesen →

Der Webworker Alltag eines Digital Resident

Beschreibe Deinen Webworker Alltag und Deine Arbeitsweise Dieses Blogstöckchen habe ich von Ralf Bohnert von Bohncore bekommen und beantworte es natürlich gern. Was bist Du für ein (Blogger) Typ: Ich möchte anderen helfen, die in der gleichen Klemme stecken, in … Weiterlesen →

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>