40% der über 20 jährigen scheitern an der Gleichung 9-3÷1/3+1

40% der über 20 jährigen scheitern an der Gleichung 9-3÷1/3+1 und bekommen ein falsches Ergebnis. 1980 waren es nur 10% (*). Woran liegt das? Und gehörst Du zu den 60% der Menschen und kannst Sie richtig lösen?

screenshot-2016-09-30-um-20-36-57
Viele Menschen suchen bei Google nach der Lösung für die Gleichung 9-3÷1/3+1

Wenn man sich Googles Suchvorschläge ansieht, dass haben enorm viele Menschen nach der Lösung dieser viral gegangenen Gleichung gesucht. Googles Rechner und andere Maschinen scheitern aber an der Gleichung, da es in der Mathematik eine optische aber keine faktische Unterscheidung zwischen einem Bruch und einer Division gibt. Der Mensch erkennt die beiden unterschiedlichen Zeichen und klammert die Gleichung richtig, die Maschinen unterscheiden jedoch beide Zeichen nicht und rechnen damit die Division von links nach rechts durch: ((3 : 1) : 3). Richtig wäre (3 : (1 : 3)). Das liegt daran, dass die Division 3 : \frac{1}{3} für eine Maschine nur eine Hintereinanderreihung von Divisionen ist, also 3 : 1:3. (Dank auch hier an die Kritik)

9-3-1-31

Die Gleichung müsste aber anders geklammert werden um ein richtiges Ergebnis zu bekommen:

9 - 3 : \frac{1}{3} + 1
\Leftrightarrow 9 - (3 : (\frac{1}{3})) + 1 = 1
\Leftrightarrow 9 - (3 * (\frac{3}{1})) + 1 = 1
\Leftrightarrow 9 - 3 * 3 + 1 = 1
\Leftrightarrow 9 - 9 + 1 = 1

Jeder Mensch, der die Schulmathematik noch im Kopf hat, weiß dass wenn eine Zahl durch einen Bruch geteilt wird, man die Zahl mit dem Kehrwert des Bruchs multiplizieren muss.

Ist das ein technisches Problem?

Nehmen wür die folgende Gleichung mit der Unbekannten a. Die Berechnung dieser Gleichung würde theoretisch von einer Maschine falsch durchgeführt werden.
a=\frac{1}{3}
9 - 3 : a + 1

Programmiersprachen rechnen die Variablen erst aus, bevor sie die Variable in eine neue Rechnung einsetzen. Es würde also auch ohne einer notwendigen Klammerung korrekt wie folgt berechnet:

a=\frac{1}{3}
9 - 3 : a + 1
\Leftrightarrow 9 - 3 : 0.333333333333 + 1 = 1

Ist das ein gesellschaftliches Problem?

Ja, denn Google ist eine Maschine und Google ist manipulierbar. Der Mensch macht sich also von einer manipulierbaren und nicht immer richtigen Maschine abhängig. Wir googlen alles und glauben es blind.

(*) Quelle

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.