Einstein ist überall…

Einstein im Glas
Fotograf: @webdemar
Einstein hatte mit seiner Relativitätstheorie wohl doch Recht behalten, denn anders kann ich mir es nicht vorstellen, warum ein zufälliges Arragement auf einem Foto sein Haupt abbildet?!

Raum- und Zeitangaben sind in der Relativitätstheorie keine universell gültigen Ordnungsstrukturen, sondern der räumliche und zeitliche Abstand zweier Ereignisse und damit auch ihre Gleichzeitigkeit werden von Beobachtern mit verschiedenen Bewegungszuständen unterschiedlich beurteilt.[Wikipedia]

Einstein ist also bei der Entstehung des lägendären Fotos seinerzeit in einem parallelem Raum nahe des in der heutigen Zeit getätigten Katzenbildnisses gewesen. Durch einen Zufall hat die Kamera des Katzenliebhabers, auf der Wasseroberfläches ein Spiegelbild des „falschen“ Paralleluniversums geschossen.

Nachtrag: Ich habe jetzt schon von einigen Leuten von ähnlich kuriosen Bildern gehört. Und das darf der Welt natürlich nicht vorenthalten werden: Neben der Veröffentlichung im Netz, überlege ich, ob man nicht ein Fotobuch erstellen sollte: Schnappschuss 2.0?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.